Stadtumbau Berlin Newsletter März 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

die EU stellt Berlin zwischen 2014 und 2020 rund 635 Millionen Euro an Fördermitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung. Davon fließen circa 100 Millionen Euro in die Zukunftsinitiative Stadtteil II (ZIS II), unter anderem in den Stadtumbau in Ost und West.

Am 19. März gab Andreas Geisel als Senator für Stadtentwicklung und Umwelt zusammen mit der zuständigen EU-Kommissarin Corinna Crețu den offiziellen Startschuss für die Förderung der integrierten Stadtentwicklung in Berlin im Rahmen der aktuellen EU-Förderperiode. Besonders freute sich Geisel, dass Berlin auch mit Unterstützung der EU seine erfolgreiche Politik der nachhaltigen Stadtentwicklung mit ihren sozio-integrativen und baulich-investiven Ansätzen fortsetzen kann. Einige Beispiele finden Sie wie immer im aktuellen Newsletter. Mehr zum Auftakt von ZIS II lesen Sie hier.


Neues aus den Fördergebieten

Neukölln-Südring: Neubau einer Schulsporthalle mit Außenanlagen auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Neukölln
Seit Jahren gibt es für die Schulen nahe der S-Bahn zwischen Hermann- und Karl-Marx-Straße zu wenig Freiflächen, Sporthallen und Platz für den Hort. Gegenüber der Silberstein-Grundschule ist nun eine Sporthalle zur Versorgung von vier Schulen entstanden. Dort wurde aus Bezirksmitteln auch ein Schul-Erweiterungsgebäude errichtet.
Ostkreuz Friedrichshain: Erweiterung und Sanierung der Zille-Grundschule
Blick auf die oberen Etagen an weißer Schulfassade mit Bändern, gerahmt von Bäumen
Der Abschluss der umfangreichen Ausbau- und Sanierungsarbeiten an der Zille-Schule steht kurz bevor. Um die kürzlich sanierte Süd-Fassade zu beleben, werden zurzeit auf der langen, weißen Wand horizontal mehrere Aluminiumbänder in Wellenform und reflektierende Plexiglasplättchen angebracht. Das verleiht der dem Schulhof zugewandten Fassade einen freundlichen und bewegten Ausdruck. Noch im ersten Halbjahr soll alles fertig sein.
Prenzlauer Berg: Aufwertung von sechs Spielplätzen im Helmholtzkiez
Hölzernes Schiffsheck auf Sandspielfläche
Der Helmholtzkiez gehört zu den bei Familien besonders beliebten Vierteln in Prenzlauer Berg. In dem dicht bebauten Gründerzeitquartier beschränken sich die öffentlichen Grün- und Freiflächen auf den Helmholtzplatz und einige Baulücken. Sechs der Spielflächen wurden seit Ende 2014 mit Mitteln aus dem Programm Stadtumbau Ost aufgewertet, allen voran der "Helmi" selbst.
Neue Themen im Stadtumbau in Buch ab 2016
Was kann dort getan werden? Die Diskussionen waren konkret und die Planer notierten mit
Stadtrat Kirchner im Gespräch mit Bürgern
Der Stadtumbau in Buch geht auch 2016 weiter. Voraussetzung dafür ist die Aktualisierung des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzepts - kurz ISEK. Zur Diskussion des aktuellen Stands am 17. März hatten das Bezirksamt Pankow und die Gebietsbeauftragten von der Planergemeinschaft Kohlbrenner in das Stadtgut Buch eingeladen. Zu dem vermeintlich "trockenen" Thema kamen mehr als Hundert Interessierte, wie schon bei ...
FAN-Beirat vergibt wieder Geld für Projekte
Im Stadtumbau- und Sanierungsgebiet Frankfurter Allee Nord gibt es ein aktives Beteiligungsgremium, den FAN-Beirat. Er wurde auf der FAN-­Konferenz am 16. April 2015 aus VertreterInnen der Bewohnerschaft, sozialer Initiativen und Bildungs­einrichtungen, sowie Gewerbetreibenden und EigentümerInnen neu gewählt. Gemeinsam und in verschiedenen AGs bringt der Beirat sich aktiv in die Entwicklungsprozesse im Gebiet ein. Eine Übersicht zur ...


Termine

16. April 2015 5. FAN-Konferenz: FAN macht mit

18.00 – 20.30 Uhr

Rathaus Lichtenberg  Rathaussaal
Möllendorffstraße 6
10365 Berlin

Vorab: 9. Mai 2015 Tag der Städtebauförderung

mit vielen Veranstaltungen rund um den Stadtumbau, u.a.

Mehr zum Programm lesen Sie im April.

Der nächste Stadtumbau-Newsletter erscheint im April 2015.

Mit freundlichen Grüßen der Redaktion Stadtumbau-Berlin.

Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Redaktionsgruppe des Portals Stadtumbau in Berlin. Anregungen und Hinweise richten Sie bitte an redaktion@stadtumbau-berlin.de.

Neben detaillierten Informationen zu den Berliner Fördergebieten und deren Projekten finden Sie auf unserer Seite alles Wichtige zum Programm sowie wichtige Ansprechpartner, Publikationen und Links.

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich aktiv in unseren Verteiler eingetragen und diesen Eintrag per E-Mail bestätigt haben (Double Opt-in). Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihr Abonnement zu widerrufen und damit wirksam zu beenden. Ihren Daten werden dann umgehend und vollständig gelöscht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen.


IMPRESSUM:

Herausgeber
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Berlin
Württembergische Str. 6 · 10707 Berlin

Vertretungsberechtigt
Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen
Katrin Lompscher

Fachlich verantwortlich
Hendrik Hübscher
SenStadtUm IV B 4
Tel.: (030) 90139 4860 · Fax: (030) 90139 4801
E-Mail: Hendrik.Huebscher@SenSW.berlin.de

Diesen Newsletter in der Onlineversion ansehen.
Logo Europäische UnionLogo Bundesministerium des Innern, für Bau und HeimatLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung