Stadtumbau Berlin Newsletter Januar 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

zu den vielen positiven Entwicklungen in den Wohnquartieren dieser Stadt haben die Projekte des Stadtumbaus 2018 einen wichtigen Teil beigetragen. Rund 33 Millionen Euro wurden insgesamt investiert; ein kleiner Teil floss bereits in die neuen Fördergebiete Brunsbütteler Damm/Heerstraße, Charlottenburger Norden und Greifswalder Straße, wo die großen investiven Projekte derzeit vorbereitet werden. Im September kam das nächste Fördergebiet hinzu: die Neue Mitte Tempelhof. Die Ziele und Vorhaben dort erläuterten kürzlich Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler, Staatssekretär Sebastian Scheel und die zuständigen Stadträte vor Journalisten. Zu dem kleinen Gebiet mit den umfangreichen Neubauplänen ist für alle Interessierten gleichzeitig eine Broschüre erschienen.

Neben der konzeptionellen Arbeit brachte der Januar aber auch ganz praktische Erfolge: Der Jugendclub "Joker" konnte wieder in sein saniertes Gebäude in Hellersdorf einziehen und auch an der Jugendkunstschule Hohenschönhausen ist der Innenausbau geschafft.


Berichte aus den Fördergebieten

Die "Neue Mitte" soll in Tempelhof sprichwörtlich werden
Gemeinsam aktiv für die Neue Mitte Tempelhof: Gebietsbeauftragte Heike Pfeiffer (S.T.E.R.N.) Staatssekretär Sebastian Scheel, Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler, Stadtrat Jörn Oltmann und Stadträtin Jutta Kaddatz (von links)
Blick vom Rathaus zur Götzstraße. Anstelle des Stadtbades sollen dort Wohnungen entstehen. Das Stadtbad erhält einen Neubau
Die 5 Schritte der sogenannten "Rochade"
Auf dem Parkplatzgelände am Tempelhofer Damm soll ein Kultur- und Bildungshaus entstehen. Dort wird auch die Bibliothek angesiedelt
Übersichtsplan der „Neuen Mitte Tempelhof“ mit allen Projekten
Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg haben auf einer Veranstaltung am 22. Januar 2019 gemeinsam den Startschuss für das Stadtumbaugebiet "Neue Mitte Tempelhof" gegeben: Neben einem neuen Kultur- und Bildungshaus am Tempelhofer Damm, der Erweiterung des Rathauses Tempelhof sowie dem Neubau der in die Jahre gekommenen Polizeidienststelle und des Stadtbades sind auf ...
Charlottenburger Norden: Alles hängt mit allem zusammen
Bürgermeister Reinhard Naumann wirbt zum Auftakt für den "Pfad der Erinnerung"
Das Publikum kam zuhauf und stellte viele Detailfragen
Carsten Röding von der Charlottenburger Baugenossenschaft mit Kollegen und dem Architekten Theo Wunderlich
Im Foyer des Stadtteilzentrums herrscht an diesem 29. Januar 2019 dichtes Gedränge. So sehr, dass Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann versprechen muss, die Veranstaltung zum Stadtumbau im März zu wiederholen, weil nicht alle Interessierten in den Saal passen. Die 200 Menschen, die blieben, verfolgten umso aufmerksamer und mit vielen Nachfragen die nun folgenden Präsentationen. Viele Vorhaben nähmen in ...
Sanierung der Jugendkunstschule in Neu-Hohenschönhausen wird im Frühjahr abgeschlossen
Noch Baustelle: Der Eingang der Jugendkunstschule Hohenschönhausen
Innen schon fertig: Der Kita-Typenbau ist kaum wiederzuerkennen
Stauraum und Ausstellungsfläche für Schülerarbeiten im Gang
Das gemütlichen Cafe erhält bald eine Terrasse
Ausbilder Alexander Cross und die angehende Garten- und Landschaftsbauer auf der winterlichen Baustelle
Vor der Jugendkunstschule des Vereins Albus e.V. in Neu-Hohenschönhausen herrscht noch immer Baustellenatmosphäre. Doch innen erkennt man sie nach mehr als zwei Jahren Sanierung und Umbau mit Stadtumbaumitteln kaum wieder. Aus dem früher mit Schülerarbeiten an allen Ecken vollgestopftem, verwinkelten Gebäude – einer ehemaligen Typen-Kita – ist ein helles Haus mit breiten Gängen und freundlichen Ateliers ...
Der Hellersdorfer Jugendclub Joker öffnet nach Sanierung und Umbau seine Türen
Der Jugendclub Joker ist wieder geöffnet
Der offene Bereich mit neuem Billardtisch
Blick in die neue Küche
Das neue Jahr begann für die Mitarbeiter*innen des Jugendclubs Joker an der Alten Hellersdorfer Straße mit einem Umzug. Denn nach 12 Monaten Sanierung und Umbau können sie mit den Jugendlichen ihren Club zwischen Wohngebiet, Schule und dem Jelena-Šantić-Park wieder nutzen. Am 14. Januar erkundeten die Kids erstmals ihr quasi neues Haus. Der kleine Club wurde mit Mitteln ...
An der Marzahner Promenade entsteht ein Pommes-Spielplatz
Der beliebte Spielplatz am Victor-Klemperer-Platz muss erneuert werden
Abbau der Spielgeräte im Oktober 2018
Ideen der Kinderjury für einen Spielplatz zum Thema "Essen"
Über die neue Gestaltung stimmten 240 Kinder anhand von Modellen der Hersteller ab
Der Spielplatz vor dem Jugendzentrum FAIR im Freizeitforum Marzahn ist ein beliebter Treffpunkt an der Marzahner Promenade, deren Erneuerung im Rahmen des Programms Aktive Zentren bald abgeschlossen wird. In diesem Jahr steht mit Mitteln aus dem Stadtumbau-Programm die Neugestaltung des Spielplatzes auf dem Programm. Die Kinder aus der Nachbarschaft lieben ihn genauso wie die aus den ...


Termine

4. März: 3. Standortkonferenz zum geplanten Campus für Demokratie an der Frankfurter Allee Nord

17 bis 20 Uhr

Finanzamt für Körperschaften
Magdalenenstraße 25
10365 Berlin

Seit September 2018 ist auf dem Geländes des geplanten Campus für Demokratie ein Standortmanagement aktiv, das die Aktivitäten koordinieren soll.

Eingeladen zur Standortkonferenz sind erstmals alle Interessierten.

27. März: FAN-Konferenz zum Thema Mobilität im Rahmen der Stadtteildialoge

18 bis 20 Uhr

Ratssaal im Rathaus Lichtenberg
Möllendorffstraße 6
10367 Berlin

Themen sind die Anbindung des Neubaugebiets Lindenhof, die Neugestaltung der westlichen Gotlindestraße, die Parkplatzsituation auf dem Campus für Demokratie, am Zoschkestadion und Umgebung sowie der von der BVG geplante Mobilitätshub am Bahnhof Lichtenberg mit Carsharing und Leihrädern.

Der nächste Stadtumbau-Newsletter erscheint im Februar 2019. 

Mit freundlichen Grüßen der Redaktion Stadtumbau-Berlin.

Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Redaktionsgruppe des Portals Stadtumbau in Berlin. Anregungen und Hinweise richten Sie bitte an redaktion@stadtumbau-berlin.de.

Neben detaillierten Informationen zu den Berliner Fördergebieten und deren Projekten finden Sie auf unserer Seite alles Wichtige zum Programm sowie wichtige Ansprechpartner, Publikationen und Links.

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich aktiv in unseren Verteiler eingetragen und diesen Eintrag per E-Mail bestätigt haben (Double Opt-in). Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihr Abonnement zu widerrufen und damit wirksam zu beenden. Ihren Daten werden dann umgehend und vollständig gelöscht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen.


IMPRESSUM:

Herausgeber
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Berlin
Württembergische Str. 6 · 10707 Berlin

Vertretungsberechtigt
Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen
Katrin Lompscher

Fachlich verantwortlich
Hendrik Hübscher
SenStadtUm IV B 4
Tel.: (030) 90139 4860 · Fax: (030) 90139 4801
E-Mail: Hendrik.Huebscher@SenSW.berlin.de

Diesen Newsletter in der Onlineversion ansehen.
Logo Europäische UnionLogo Bundesministerium des Innern, für Bau und HeimatLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung