Stadtumbau Berlin Newsletter Dezember 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

gleich zweimal spielt Beton im aktuellen Newsletter eine Hauptrolle: als ideales Material für Bowls und Rampen im neuen Skatepark am Moabiter Poststadion und als in jeder Hinsicht überraschender Baustoff für einen Neubau: Er dämmt ein Haus ganz ohne zweite Hülle, er ist recycelbar, angenehm warm und glatt und er kann schwimmen! Letzteres verdeutlicht das Prinzip des neuartigen Infraleichtbetons: Er besteht aus sehr viel Luft, die im Material eingeschlossen ist und für die hervorragenden Dämmeigenschaften sorgt. Der Bezirk Lichtenberg hat Infraleichtbeton als erster Bauherr für ein öffentliches Gebäude eingesetzt, was wieder einmal die Innovationsmöglichkeiten im Stadtumbau verdeutlicht. Viel persönliches Engagement von allen Beteiligten war allerdings auch nötig. Das brachten auch die Akteure und Projektpartner der vielen Stadtumbauvorhaben im zu Ende gehenden Jahr auf. Dafür herzlichen Dank!


Berichte aus den Fördergebieten

Streichelbeton für die neue Jugend- und Familienoase in Friedrichsfelde
Die Betonoase mit ihrer besonderen Leichtbetonfassade
Schlüsselübergabe mit Hendrik Hübscher, Michael Grunst, Katrin Framke, Clubleiter Sven Grässl und Birgit Plank (Berliner Familienfreunde e.V.) (v. links) sowie den Architekten Doris Gruber und Bernhard Popp (hinten)
Dieser Beton kann schwimmen
Gleich am ersten Abend fast überfüllt: das Familienzentrum
»Betonoase« – der Name der Jugendfreizeiteinrichtung im Friedrichsfelder Dolgenseekiez ruft häufig fragende Gesichter hervor. Seit der Gründung vor 20 Jahren stand er für das vielseitige Angebot und das gute Team. Und für die Räume im Plattenbau der 1970er-Jahre. Nun hält auch die bauliche Hülle, was der Name verspricht: Ein einladender Neubau mit grünem Dach bietet dem ...
Neuer Skatepark im Moabiter SportPark Poststadion eröffnet
Lilly Stoephasius nutzt den neuen Skatepark
Die Deutsche Meisterin ist erst 11 Jahre alt
Ulrich Schmidt (mit Zettel) eröffnet mit Amtsleiter Lüthke (4. von rechts) und Hans-Jürgen Kuhn vom 1. Berliner Skateboardverein (links) den neuen Skatepark
Trotz Niesel und Kälte sind die Sportanlagen im SportPark Poststadion am Mittag des 8. Dezember 2018 voll belegt. Dazu gehört seit diesem Tag eine besondere Attraktion nahe dem Haupteingang an der Lehrter Straße: der neue Skatepark. Er wird von Ulrich Schmidt, dem Fachbereichsleiter Sport im Bezirksamt Mitte, eröffnet. Dabei sind auch Vertreter des 1. Berliner Skateboardvereins, ...
Richtfest für neue Kita im Hohenschönhausener Welsekiez
Lichtenbergs Bürgermeister Michael Grunst mit Kindern der Kita "Ahrenshooper Spatzen"
Der Richtkranz für den Neubau hängt wettergeschützt unter dem Pultdach
Die neue Kita wird in wenigen Monaten eröffnen
Am 11. Dezember 2018 feierte der Träger pad gGmbH das Richtfest für den Neubau einer Kita in der Vincent-van-Gogh-Straße 38 im Welsekiez. Neben den Bauleuten waren Vertreter des Bezirksamts Lichtenberg, des Trägers und Kinder der Kita Ahrenshooper Spatzen dabei, einer der acht bestehenden Kitas der pad - präventive, altersübergreifende Dienste im sozialen Bereich - gGmbH. Sie ...
Brunsbütteler Damm/ Heerstraße: Weit in die Zukunft denken
Winfried Müller-Brandes vom Büro stadtraum erklärt die drei Varianten
Erörterung der Vorschläge zur barrierearmen Umgestaltung mit Annegret Unger (l.) und Tino Sill (r.) vom Büro VCDB
Angeregte Diskussion zu Entwürfen für das Vorfeld des Staaken-Centers
Bei Kiezrundgängen am 4. September 2018 rund um das Einkaufszentrum an der Obstallee (siehe eigener Bericht) hatten Anwohnerinnen und Anwohner deutlich gemacht, wo es nach ihrer Sicht diverse Stolper- und Gefahrenstellen, Schmutzecken und diffuse Angsträume gibt. Die Liste der Mängel ist lang – kein Wunder, schließlich wurde das Ensemble aus Hochhäusern und Einkaufszentrum vor mehr als ...
FAN: Anschauliche Stadtplanung im Maßstab 1:200
Stadtplan - einmal anders
Markus Tegeler moderiert und erklärt die Vorhaben am Rathauspark
Nachfragen aus dem Publikum und aufmerksames Zuhören: Birgit Monteiro und Johann Klaus vom Bezirksamt sowie Jürgen Hofmann (r.), FAN-Beirat
Interessierte Öffentlichkeit in der frisch sanierten Kiezsporthalle
Moritz Mechtel von STATTBAU berichtet über den Fortgang der Arbeiten am Schulcampus Hagenstraße
Dirk Meier ist beauftragt, den Campus Demokratie voranzutreiben
Immer ein Auftritt mit Herzblut: Jürgen Hofmann vom FAN-Beirat
Bezirksstadträtin Birgit Monteiro blickt optimistisch ins Jahr 2019
Schon beim Betreten des Veranstaltungsortes, der Kiezsporthalle Hagenstraße, wurde klar: Es wird noch etliche Baustellen geben im Gebiet Frankfurter Allee Nord. Der Gebietsbeauftragte Markus Tegeler und seine Kollegen vom Büro Stattbau hatten den Stadtteil zwischen Möllendorf-, Rutnikstraße und Frankfurter Allee auf eine riesige Plane von 12 mal 6 Metern gedruckt und diese auf den Boden der ...
Prenzlauer Berg: Kommentare zu einem Monument gesucht
Das Thälmann-Denkmal an der Greifswalder Straße aus der Entstehungszeit des Wohngebiets
Was tun? Passendes Motto zur Diskussion im Klubhaus Wabe
Gut gefüllt - die ehemalige Gaststätte und heutige Kleinkunst-Bühne Wabe
Im Podium: Fachleute aus Architektur, Kunst und Denkmalschutz
Am 27. November 2018 trafen sich Fachleute und Interessierte im gut besuchten Klubhaus WABE im Ernst-Thälmann-Park zu einem Kolloquium zur geplanten künstlerischen Kommentierung des monumentalen Thälmann-Denkmals direkt an der Greifswalder Straße. Für die künstlerische Auseinandersetzung und Kommentierung stehen Stadtumbaumittel zur Verfügung. Dieser Nachmittag diente als Auftakt. Anfangs konzentrierten sich die Referate von Fachleuten aus Denkmalpflege, ...
Neu-Hohenschönhausen: Neubau eines Spielhauses auf dem Abenteuerspielplatz "Fort Robinson"
Eingeschossiges Haus mit Spitzdach und Fachwerkfassade
Am Rand der Großsiedlung Hohenschönhausen in unmittelbarer Nähe der Plattenbauten betreibt der Träger Kietz für Kids einen Abenteuerspielplatz. Nach mehreren Bränden wurde hier mit Mitteln aus dem Stadtumbau-Programm ein neues Spielhaus in ähnlicher Optik gebaut. Im Gegensatz zum alten Spielhaus verfügt es über einen Wasseranschluss, eine Teeküche und Sanitäranlagen.

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern frohe Feiertage und ein gesundes Neues Jahr!

Der nächste Stadtumbau-Newsletter erscheint im Januar 2019. 

Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Redaktionsgruppe des Portals Stadtumbau in Berlin. Anregungen und Hinweise richten Sie bitte an redaktion@stadtumbau-berlin.de.

Neben detaillierten Informationen zu den Berliner Fördergebieten und deren Projekten finden Sie auf unserer Seite alles Wichtige zum Programm sowie wichtige Ansprechpartner, Publikationen und Links.

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich aktiv in unseren Verteiler eingetragen und diesen Eintrag per E-Mail bestätigt haben (Double Opt-in). Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihr Abonnement zu widerrufen und damit wirksam zu beenden. Ihren Daten werden dann umgehend und vollständig gelöscht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen.


IMPRESSUM:

Herausgeber
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Berlin
Württembergische Str. 6 · 10707 Berlin

Vertretungsberechtigt
Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen
Katrin Lompscher

Fachlich verantwortlich
Hendrik Hübscher
SenStadtUm IV B 4
Tel.: (030) 90139 4860 · Fax: (030) 90139 4801
E-Mail: Hendrik.Huebscher@SenSW.berlin.de

Diesen Newsletter in der Onlineversion ansehen.
Logo Europäische UnionLogo Bundesministerium des Innern, für Bau und HeimatLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung