Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Märkisches Viertel

Jugendkunstschule Atrium - Energetische Sanierung


Das ursprünglich als Grundschule errichtete Gebäude beherbergt heute die Jugendkunstschule "Atrium" und eine Filiale der Musikschule Reinickendorf. Als außerschulische Bildungseinrichtung ist das "Atrium" gleichzeitig ein wichtiger Veranstaltungsort im Märkischen Viertel. Neben Kursangeboten, Ausstellungen und Aufführungen bietet auch das selbstverwaltete Schüler-Café Gelegenheit für Begegnungen und Austausch.

An dem in dem 1960er-Jahren errichteten Gebäudeteil besteht inzwischen erheblicher Sanierungs- und Instandsetzungsbedarf. Dies betrifft besonders die Gebäudehülle. Nachdem mit Stadtumbaumitteln in den vergangenen Jahren bereits die Gestaltung eines Kunstparks und des nördlichen Schulhofes finanziert wurde, begann deshalb 2018 die energetische Sanierung und Modernisierung des Gebäudes. Das Bauwerk wird gründlich abgedichtet, die Dachflächen werden erneuert, Außentüren und Fenster ausgetauscht.

Die Gestaltung der Fassaden stellt hinsichtlich der energetischen Ertüchtigung eine Ausnahme dar: Um das charakteristische Sichtmauerwerk des Gebäudes zu erhalten, wird auf eine Außendämmung der Wände verzichtet und lediglich der Farbanstrich des Gebäudes erneuert.

Die Hüllensanierung wie auch die Sanierung der Heizungsstation werden nicht zuletzt einen energiesparenden und damit klimafreundlichen Effekt haben und zu einer spürbaren Senkung der Betriebskosten führen.

Die bauliche und energetische Ertüchtigung des Gebäudes ist eine wichtige Bedingung dafür, die unverzichtbare Bildungs- und Begegnungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen in dem Gebiet mit vielen sozial schwachen Haushalten und Familien aus anderen Herkunftskulturen dauerhaft fortführen zu können.

Quelle: Bezirksamt Reinickendorf, bearb. A. Stahl
Stand: August 2018
Die Jugendkunstschule vor der energetischen Sanierung
Polygonaler, abgeknickter Zweigeschosser mit Säulen auf Grünfläche

Informationen

Adresse:

Jugendkunstschule Atrium
Senftenberger Ring 97
13435 Berlin
Reinickendorf

Auftraggeber/Bauherr:

Bezirk Reinickendorf

Planung:

Kampmann Partner Architekten

Gesamtkosten:

3,38 Mio. EUR aus dem Programm Stadtumbau, inkl. Mittel der EU (EFRE)

Realisierung:

2018 bis 2019

größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Hunkenschroer, Birgit
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Tel: (030) 90139 4866
Villnow, Renate
Bezirksamt Reinickendorf von Berlin
Tel: (030) 90294 3021
Neumann, Isabel
S.T.E.R.N. GmbH - Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung
Tel: (030) 99286287
Logo Europäische UnionLogo Bundesministerium des Innern, für Bau und HeimatLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung