Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.
  Fragen zum Coronavirus? Nutzen Sie auch den Chatbot Bobbi!
Infoblatt: So reduzieren Sie das Infektionsrisiko / Reduce the risk of infection with the coronavirus! /
    Koronavirüs enfeksiyonu risklerini azaltalım! / Снизить риск заражения коронавирусом! / ! تقليل مخاطر العدوى بفيروس كورونا

 Bitte auch im Park Abstand halten!: Parkregeln / Park kuralları / Park Rules / "الحديقةقواعد"


    Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Stadtumbau Ost und West

Aktuelles


Der Vorplatz des Ev. Gemeindezentrum soll weiter für die Nachbarschaft geöffnet werden

Charlottenburger Norden: Eine Siedlung mit viel Potenzial

CHARLIE 7 berichtet über Stärken und Chancen der Paul-Hertz-Siedlung
März 2020

20 Jahre lang wurde über die Paul-Hertz-Siedlung östlich vom U-Bahnhof Jakob-Kaiser-Platz kaum eine positive Zeile publiziert. Wenn, dann gab es nur Schlagzeilen über soziale Schieflagen, zunehmenden Müll und Lärm von der Autobahn. CHARLIE, die Zeitung für den Stadtumbau im Charlottenburger Norden, widmet deshalb nun eine komplette Ausgabe dieser ehemaligen Vorzeigesiedlung des sozialen Wohnungsbaus. In Bild und Text analysiert die Redaktion bekannte und weniger bekannte Orte und zeigt auf, wo mit Mitteln aus dem Programm Stadtumbau Investitionen in die Zukunft geplant sind. Die mittlerweile 8.000 Bewohnerinnen und Bewohner unterschiedlichster Herkunft spüren, dass es in dem Areal zwischen Hecker- und Kurt-Schumacher-Damm eng wird – für Familien in den überwiegend kleinen Wohnungen, in der Schule, im Kindergarten oder den Arztpraxen. Sie bedauern zudem, dass Spielplätze unmodern sind, auch interessante Geschäfte und freundliche Treffpunkte fehlen.

Spürbar ist jedoch im gleichen Maße „the wind of Change“: Erstaunlich viele Menschen, die in der Paul-Hertz-Siedlung arbeiten und leben, sind voller Hoffnung, dass offensichtliche Probleme angepackt werden. Die Mehrheit identifiziert sich mit ihrer von viel Grün durchzogenen Heimat. Nicht wenige engagieren sich in der Nachbarschaft, lesen in der Schule vor, gießen in den Ferien die Pflanzen im Schulhof, bereiten jeden Morgen ein gesundes Frühstück für die Kinder zu oder spenden Kuchen zu Feiern und Höhepunkten. Der Mieterbeirat – einer der aktivsten dieser Stadt – kümmert sich um blühende Wiesen, interessante Kulturnachmittage für Seniorinnen und Senioren und hält engen Kontakt zur Gewobag, der die meisten Wohnungen im Stadtteil gehören. Bemerkenswert ist ebenso das lebendige ökumenische Gedenken der Kirchen, motiviert durch ihre Nähe zur Gedenkstätte Plötzensee. Hierbei werden insbesondere die Kinder und Jugendlichen einbezogen. Schließlich sind nahezu alle Straßen und Einrichtungen nach Widerstandskämpferinnen und -kämpfern der NS-Zeit benannt.

Noch ein Grund für Optimismus: 2020 startet die Sanierung und Umgestaltung des Spiel- und Bolzplatzes am U-Bahnhof Jakob-Kaiser-Platz mit dem Mädchen-Treff „Jackie“ als erstes Stadtumbau-Projekt in der Paul-Hertz-Siedlung. Der geplante Saison-Auftakt am 1. April mit der öffentlichen Vorstellung des Entwurfs musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. 

Von: Bianka Gericke / Redaktion Stadtumbau

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionLogo Bundesministerium des Innern, für Bau und HeimatLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung