Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.
Infoblatt: So reduzieren Sie das Infektionsrisiko / Reduce the risk of infection with the coronavirus! /
    Koronavirüs enfeksiyonu risklerini azaltalım! / Снизить риск заражения коронавирусом! / ! تقليل مخاطر العدوى بفيروس كورونا


    Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Stadtumbau Ost und West

Aktuelles


Ausschnitt aus dem Titelblatt der Veranstaltung
In Berlin wird durch Verlagerung und Neubau Platz für das Quartier Neue Mitte Tempelhof geschaffen
Am Halemweg im Gebiet Charlottenburger Norden soll der Bildungs- und Nahversorgungsstandort neu entstehen. Auch hier wird Platz für Wohnungsneubau geschaffen
Blick auf die sanierte und verlagerte Begegnungsstätte Integral in Friedrichshain

18./19.5.: Transferwerkstatt Stadtumbau in Heidelberg zum Thema Neue Quartiere mit dem Programm 'Wachstum und nachhaltige Erneuerung' entwickeln

Veröffentlichung zur Anpassung von sozialer Infrastruktur im Stadtumbau mit Berliner Fallbeispielen
Februar 2020

„Neue Quartiere mit dem Programm 'Wachstum und nachhaltige Erneuerung' entwickeln“ lautet das Thema der zweitägigen Veranstaltung, die die Bundestransferstelle Stadtumbau im Auftrag des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) durchführt.

Im Fokus der Veranstaltung steht die Frage, wie es mit Unterstützung der Städtebauförderung gelingen kann, aus großflächigen Industrie-, Bahn- und Militärbrachen neue Quartiere zu entwickeln. Aspekte wie Klimaneutralität, Hochwasser- und Hitzeschutz, städtebauliche Mischung und Kleinteiligkeit, innovative Ansätze autoarmer Mobilität, Grundstücksvergabeverfahren wie Konzeptvergabe und soziale Mischung der neuen Quartiere werden bei dem Erfahrungsaustausch eine wichtige Rolle spielen. Das Programm verbindet systematische Auswertung mit konkretem Praxisbezug.

Die Transferwerkstatt wird am Mittag des 18. Mai 2020 im Bürgerhaus in der Bahnstadt in fußläufiger Entfernung zum Heidelberger Hauptbahnhof starten und mit einer vierstündigen Zu-Fuß-Exkursion durch die Bahnstadt, Patton Barracks und Südstadt am 19. Mai 2020 gegen 13.30 Uhr enden. Neben Heidelberger Erfahrungen mit der Revitalisierung von Brachen zu nutzungsgemischten Quartieren werden Beispiele aus Tübingen und Konstanz präsentiert.

Programm und die Einladung zur Veranstaltung auf staedtebaufoerderung.info

Kontakt

Bundestransferstelle Stadtumbau
Telefon: +49 421 69677722
Fax: +49 421 69677718
stadtumbau@forum-bremen.info

Online-Anmeldung zur Transferwerkstatt auf www.forum-bremen.info

Veröffentlichung zur Anpassung von städtischen Infrastrukturen im Stadtumbau

Im Fokus eines BBSR-Forschungsprojektes standen mit Stadtumbaumitteln geförderte Maßnahmen zur Anpassung von städtischen Infrastrukturen. Untersucht wurden Anlässe, Planungen und Umsetzung von infrastrukturellen Anpassungsmaßnahmen in zahlreichen Stadtumbaukommunen, die sich mit Instandsetzung, Modernisierung, Erweiterung, Neubau oder auch Rückbau und Verlagerung städtischer Einrichtungen befassen. Erkenntnisse zur Bedeutung von städtischer Infrastruktur sowie allgemeine Erfolgsfaktoren oder Hemmnisse bei deren Anpassung wurden dargelegt. Als Fallstudie im Themenschwerpunkt Integration und Inklusion wurde das Gebiet Ostkreuz Friedrichshain mit vier Projektbeispielen untersucht: Händel-Saal, Jugendclub SkandalBegegnungsstätte IntegralBezirkszentralbibliothek.

Die Ergebnisse wurden in der BBSR-Online-Publikation 03/2020 veröffentlicht. 

Von: BBSR, Forum Bremen, bearb. A. Stahl, Luftbild vom Stadtumbau-Gebiet Bahnstadt in Heidelberg, Quelle: Buck, Grafik: SenStadtWohn, Fotos: Bianka Gericke, Anka Stahl

Fördergebiete & Projekte

Projektinformationen

Logo Europäische UnionLogo Bundesministerium des Innern, für Bau und HeimatLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung