Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Stadtumbau Ost und West

Aktuelles


Etwa 120 Menschen kamen zur Eröffnungswerkstatt in die Zollgarage

Neue Mitte Tempelhof: Kooperatives Werkstattverfahren gestartet

Rege Diskussion zu allen Aspekten der Planungen für das neue Stadtquartier
Oktober 2019

Für den zehn Hektar umfassenden Kernbereich des Stadtumbaugebiets Neue Mitte Tempelhof wurde am 24. Oktober das kooperative städtebauliche Werkstatt­verfahren gestartet. In dem Areal sollen in den nächsten Jahren rund 500 neue Wohnungen gebaut werden. Kultur- und Bildungsangebote sowie die öffentlichen Dienstleistungen werden am Tempelhofer Damm konzentriert und erhalten nach und nach moderne Neubauten. Alle bestehenden öffentlichen Einrichtungen, wie Bibliothek und Schwimmhalle, bleiben während der Bauphasen die gesamte Zeit in Betrieb, bis die Neubauten eröffnet werden. 

Als Grundlage sollen vier Planungsteams städtebauliche Entwürfe zur genaueren Ausgestaltung der künftigen Gebäudestrukturen,  der Freiräume und Wegeverbindungen  erarbeiten. Die Teams stellen ihre Arbeiten in Zwischenpräsentationen der Öffentlichkeit, den beteiligten Nutzerinnen und Nutzern, den zuständigen Verwaltungen der öffentlichen Bauten und einem begleitenden Beratungsgremium vor. Die Erkenntnisse aus diesen Diskussionen  fließen in die Weiterentwicklung der vier Entwürfe und die Empfehlung des Beratungsgremiums ein. 

In der Eröffnungswerkstatt in der Zollgarage im ehemaligen Flughafengebäude Tempelhof wurden Ziele, Rahmenbedingungen und der Ablauf des Werkstattverfahrens erläutert und die vier Teams sowie das Beratungsgremium vorgestellt. Rund 120 Interessierte diskutierten teilweise kontrovers mit den zahlreichen Fachleuten an sieben Thementischen ihre Wünsche und Vorstellungen für das Quartier und ihre Mitwirkungsmöglichkeiten. Zu der öffentlichen Veranstaltung eingeladen hatten die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, vertreten durch Senatsbaudirektorin Regula Lüscher, die das Verfahren in Zusammenarbeit mit dem Bezirk Tempelhof-Schöneberg, vertreten durch Bezirksstadtrat Jörn Oltmann, durchführt. 

Bei der nächsten Werkstatt am 3. Dezember 2019 und in einer weiteren Werkstattveranstaltung im Februar 2020 haben alle Interessierten die Möglichkeit, mit den Planungsteams über ihre Zwischenergebnisse zu diskutieren. Einen ausführlichen Bericht über die Eröffnungswerkstatt sowie weitere Termine finden Sie zeitnah auf der Projektwebseite: https://www.berlin.de/neue-mitte-tempelhof/

Von: SenStadtWohn, Bearbeitung u. Foto: Anka Stahl

Fördergebiete & Projekte

Projektinformationen

Logo Bundesministerium des Innern, für Bau und HeimatLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung