Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Stadtumbau Ost und West

Aktuelles


Startseite der Toolbox
Die Auswahl robuster, angepasster Arten ist wichtig bei der Gestaltung von Grün- und Freiflächen, hier auf dem Spielplatz am Neuen Ufer in Berlin-Moabit

Best Practice: Toolbox zu Maßnahmen der Klimaanpassung im Stadtumbau

Praktische Arbeitshilfe mit Fallstudien aus acht Stadtumbau-Kommunen
Oktober 2019

Der Stadtumbau widmet sich als "lernendes Programm" neuen Herausforderungen wie dem Klimawandel. Städte wie Berlin müssen sich darauf einstellen: Schon heute sind längere und intensivere Perioden mit Hitze, Trockenheit, Sturm und Starkregen spürbar. Klimaanpassung beschreibt die Notwendigkeit, sich den bereits eingetretenen und erwarteten Veränderungen zu stellen, um Schäden an Menschen, Umwelt und Infrastruktur abzuwenden oder abzuschwächen.

Klimaanpassung sollte beim Stadtumbau deshalb von Anfang an gezielt mitgedacht und umgesetzt werden. Als praktische Arbeitshilfe ist dazu eine Toolbox mit beispielhaften Handlungs­empfehlungen erschienen. Sie bietet kommunalen Akteuren und Planern Anregungen für den klimaresilienten Stadtumbau mit erprobten Werkzeugen und Prozessen. Die Anregungen der Toolbox eignen sich auch für andere Städtebau­förderprogramme und für die kommunale Stadtentwicklungsplanung.

https://www.planergemeinschaft.de/toolbox/klimaanpassung-im-stadtumbau

Die Toolbox gliedert sich in sechs Schwerpunkt-Boxen. Jede Box enthält Themen-Steckbriefe im PDF-Format mit Anregungen, informativen Links und Hinweisen. Die Schwerpunkte sind

  • Betroffenheit und Gefährdung
  • Instrumente
  • Maßnahmen
  • Strukturen und Prozesse
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Beteiligung

Die Toolbox ist Ergebnis des BMI-/BBSR-Forschungsprojekts "Klimaresilienter Stadtumbau - Erfolgreiche Planungs-, Kooperations- und Kommunikationsprozesse" (2017-2019). Das Projekt hatte die Entwicklung einer anwendungsorientierten Arbeitshilfe zur Implementierung der Klimaanpassung in die kommunale Planungspraxis des Stadtumbaus zum Ziel. Im engen Austausch mit den Planer*innen und Klimamanager*innen der kommunalen Verwaltung der Fallstudienstädte Berlin, Dortmund, Esslingen, Greifswald, Halle, Jena, Kassel und Remscheid wurde eine Auswahl von Handlungsempfehlungen zusammengestellt.  

Das Projekt "Klimaresilienter Stadtumbau" ist eine Studie des Forschungsprogramms "Experimenteller Wohnungs- und Städtebau" (ExWoSt) vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) und vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI).

Von: Planergemeinschaft für Stadt und Raum eG, Foto u. Bearbeitung: Anka Stahl

Fördergebiete & Projekte

Logo Bundesministerium des Innern, für Bau und HeimatLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung