Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Stadtumbau Ost und West

Aktuelles


Mit dem Bötzow-Beat feiern die Kinder die Eröffnung
Der neue Ballspielplatz...
... und die Kletterpyramide. Beides wünschten sich die Kinder für ihren Schulhof.
Das Wandbild an der Sporthallenwand entstand nach Ideen der Kinder

Bötzow-Grundschule feierte am 13. September ihren neuen Schulhof

An der Planung wirkte die gesamte Schulgemeinschaft seit 2016 mit
September 2019

Freitag, der 13. September 2019, war ein Glückstag für die Schülerinnen und Schüler der Bötzow-Grundschule in Prenzlauer Berg. Endlich konnten sie mit einer feierlichen Enthüllung den ganzen Schulhof wieder in Besitz nehmen. Fast bis zum letzten Tag hatten die Bauarbeiter noch am neuen Bolzplatz mit Kunststoffboden und Sitzstufen gearbeitet. Begonnen hatte die Schulhoferneuerung mit der Enttrümmerung des Untergrunds bereits 2017. Schon 2016 hatte sich die gesamte Schule an der Planung der Neugestaltung beteiligt, mit der das Landschaftsarchitekturbüro Henningsen beauftragt war.

Daran erinnerte der Pankower Bezirksstadtrat Dr. Torsten Kühne, der zusammen mit seinem Bezirksamtskollegen Vollrad Kuhn zur Eröffnung gekommen war. Pankow sei auf dem Weg zur "Kinderfreundlichen Kommune", einer Auszeichnung von UNICEF. Dabei ist die Mitgestaltung ihrer Lebenswelt durch die Kinder selbst natürlich ein wichtiger Schritt. In diesem Fall gab es zu der umfangreichen Beteiligung sogar eine kleine Wanderausstellung (siehe Bericht vom Januar 2017), die in den Rathäusern Weißensee und Prenzlauer Berg zu sehen war. 

Zuletzt ging es um die Gestaltung der Sporthallenwand mit einem großen Graffiti. Dabei entschieden sich die Kinder für ihr Maskottchen Bö, das ebenfalls auf Ideen von Schüler*innen zurückgeht. Aus Norden von der Grünen Stadt kommend, setzt das Wandbild an der Giebelwand nun ein freundliches Zeichen für die "coole und kreative Schule". Die wird im Schulsong "Bötzow-Beat" besungen, den Pädagoginnen und Pädagogen, am Keyboard Schulleiterin Frauke Dellas, zusammen mit Eltern und dem hundertfachen Chor der Schulkinder mehrfach an diesem Nachmittag aufführten. Dabei zeigten sie, wie man den Schulhof zur Tanzarena macht: Im Reigen drehten sich die Kinder in den blauen und roten Schul-T-Shirts im Takt um die begrünten Inseln und die Trampoline, winkten vom Sonnendeck und der Kletterpyramide. Danach gab es beim Schulfest Spiele sowie selbstgebackenen Kuchen, Kaffee und Würstchen vom Grill. Viele Kinder nutzten aber auch erstmals ausgiebig den neuen Bolzplatz.

Die Zeit der Bauarbeiten mit Lärm, zusätzlichem Schmutz und baubedingten Einschränkungen an der Bötzow-Grundschule geht nun dem Ende entgegen, auch wenn im Umfeld noch Restarbeiten bleiben. Die Schulhof-Neugestaltung wurde – wie zuvor die Sanierung des Schulgebäudes und der Sporthalle – hauptsächlich aus dem Förderprogramm Stadtumbau finanziert. 2,36 Millionen Euro flossen aus dem Stadtumbau-Programm, 220.000 Euro zusätzliche Mittel wurden für die Planung und die Enttrümmerung ausgegeben.

Mehr zur Schulhof-Neugestaltung

Von: Anka Stahl

Fördergebiete & Projekte

Projektinformationen

Logo Europäische UnionLogo Bundesministerium des Innern, für Bau und HeimatLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung