Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Stadtumbau Ost und West

Aktuelles


Das Interesse an Verkehrsthemen ist groß
Bezirksstadträtin Birgit Monteiro und der Gebietsbeauftragte Markus Tegeler
Gebietskoordinatorin Daniela Dahlke notiert Ideen und Wünsche
Die Tram-Haltestelle in der Alten Frankfurter Allee soll verlegt werden

FAN-Konferenz diskutierte Mobilitätslösungen für das Gebiet Frankfurter Allee Nord

Baubeginn am Roedeliusplatz und Rathauspark im Sommer 2019
März 2019

(Fast) Niemand der rund 80 Teilnehmenden war zu dieser 13. FAN-Konferenz im Rathaus Lichtenberg mit dem Auto gekommen. Das Gebiet Frankfurter Allee Nord (FAN) ist gut vom ÖPNV erschlossen, das Autofahren an vielen Stellen unattraktiv, das zeigt diese Mini-Umfrage der Lichtenberger Klimaschutzbeauftragten Kirsten Schindler am Abend des  27. März 2019 zu Beginn der FAN-Konferenz unter dem Titel "FAN.MOBIL".

Das Mobilitätsthema für das halbjährlich tagende öffentliche Bürgergremium im Stadtumbau- und Sanierungsgebiet zu wählen, war die Idee des gewählten FAN-Beirats, der die Verwaltung bei der Umsetzung der Stadtumbauziele berät und die Wünsche und Sorgen der Bürgerinnen und Bürger einbringt. Neben dem FAN-Beirat hatten das Bezirksamt, vertreten durch Bezirksstadträtin Birgit Monteiro, die Gebietsbeauftragte Stattbau und die Gebietskoordinatorin für Lichtenberg Nord, Daniela Dahlke, zu der Veranstaltung eingeladen. 

Neben der großen Zahl von Teilnehmenden – die geplanten Stühle reichten bei weitem nicht für alle – fiel auf, dass von jung bis alt alle Altersgruppen vertreten waren. So kamen, dank der organisierten Kinderbetreuung, neben Senioren und jungen Leuten auch Mütter zu Wort. Das Gebiet ist stark im Wandel begriffen, die Stadt wird voller und das macht sich überall bemerkbar. Perfekte Lösungen gibt es nicht, deshalb möchte die Politik mit den Menschen in den Quartieren ins Gespräch kommen, um Ideen zu sammeln und über Kompromisse nachzudenken.

Die Klimaschutzbeauftragte berichtete von den aktuellen Projekten des Bezirks zum Thema Mobilität. Besonders stolz ist Kirsten Schindler auf die Lastenfahrräder, die in zehn kommunalen Einrichtungen – Bibliotheken, Stadtteilzentren und Museen – kostenlos ausgeliehen werden können. Das Projekt heißt fLotte (www.flotte-berlin.de) und ist eine Kooperation der Bezirke Lichtenberg und Spandau mit dem ADFC. Im FAN-Gebiet steht Lastenrad "Egon" an der Bibliothek "Egon Erwin Kisch" zur Abfahrt bereit.

Franziska Lösel vom Straßen- und Grünflächenamt stellte in ihrem Beitrag den Baubeginn am Roedeliusplatz für diesen Sommer in Aussicht. Dort werden der Kirchplatz neu gestaltet und die Breite der Normannenstraße zugunsten von Aufenthaltsflächen verkleinert. In der Schottstraße sollen Radverkehrsanlagen gebaut werden. Auch im Rathauspark steht der Baubeginn für zwei neue Spielplätze und eine Erneuerung der Wege Mitte 2019 bevor. Fertigstellung ist ein Jahr später.

Nach den Impulsvorträgen wurde noch konkreter zu drei regionalen Schwerpunkten diskutiert: Dabei ging es vor allem um die Stellplatzsituation am "Campus für Demokratie" und dem Zoschke-Stadion, um die Tram-Linienführung in der Alten Frankfurter Allee am Bahnhof Lichtenberg sowie um die geplante Buslinie zum neuen Wohngebiet Lindenhof. Bei den zwei letzten Themen war vor allem Herr Paul von der BVG gefragt.

Die FAN-Konferenz reihte sich ein in die seit Februar laufenden Stadtteildialoge in Lichtenberg. Gebietskoordinatorin Daniela Dahlke lud alle Interessierten zur Abschlussveranstaltung am 3. Mai in die blu:boks in der Paul-Zobel-Straße (weitere Informationen zu den Stadtteildialogen). Lösungen wird es am 3. Mai noch keine geben, aber alle bei den verschiedenen Dialogformen gesammelten Wünsche und Ideen werden dort zusammengefasst und präsentiert. Für Politik und Verwaltung ging es erst einmal ums Zuhören. Ganz sicher sind bei der großen Ideensammlung auch Lösungsansätze dabei.

Von: Anka Stahl

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionLogo Bundesministerium des Innern, für Bau und HeimatLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung