Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Stadtumbau Ost und West

Aktuelles


Die Führung durch den SportJugendClub Buch (SJC) startet im Garten
SJC-Leiterin Ramona Schlegel freut sich über die gelungene Sanierung
Nach dem Training konnte das Thai-Boxen von Interessierten ausprobiert werden
Die Nestschaukel ist eins der beliebten neuen Geräte im Kitagarten
Die Pferde sind nur zu Gast in der Kita, fühlen sich aber sichtlich wohl

Buch: SportJugendClub und Kita GlückGlück feierten Baufertigstellung

Beide Einrichtungen sind wichtige Säulen der sozialen und kulturellen Integration in Buch
Mai 2018

In der Karower Chaussee 169 am Rand der Großsiedlung sind in den vergangenen Jahren mehr als drei Millionen Euro in die Reaktivierung bzw. Sanierung von zwei Kitagebäuden aus DDR-Zeit geflossen: in den SportJugendClub Buch (SJC) und in eine neue Kita mit 70 Plätzen. Den Abschluss der Stadt­um­bau­maßnahmen feierten beide Häuser am 5. Mai zum Tag der Städtebauförderung mit einem Tag der offenen Tür.

Der SJC ist seit 25 Jahren eine wichtige Säule der Jugendarbeit im Ortsteil – er wendet sich mittlerweile mit seinen offenen und regelmäßigen Angeboten aus den Bereichen Bewegung, Entspannung und Ernährung an Jugendliche, Familien und grundsätzlich alle, die vereinsunabhängig Sport treiben möchten. Auch die Streetworker von Gangway e. V. haben hier Büroräume.

Mit der Sanierung der Fassade und der Innenräume sowie Verbesserungen im Außenbereich ist er nun noch attraktiver geworden. Türen, Fenster und Böden sind neu, Tages­licht­lampen leuchten alle Räume aus. Die Wände sind in intensiven Farbtönen gestrichen, noch im Mai werden Graffitikünstler an vielen Stellen einen Streifen im oberen Teil der Räume gestalten.

Auf einer Führung durch das Haus mit rund 20 Interessierten schwärmte Projektleiterin Ramona Schlegel von den neuen Möglichkeiten und der guten Atmosphäre. Sie lädt die Gäste ein, Wünsche für Kurse zu äußern und auch Übungsleiter zu empfehlen, denn die sind stark gesucht.

Im gut gepolsterten und mit Akustikdecke und neuer Spiegelwand ausgestatteten Sportraum sind Thai-Boxer beim Training, die meisten Aktivitäten finden heute bei dem schönen Wetter aber draußen statt: eine Hüpfburg und der Kletterfelsen sind die Favoriten bei den Kindern und Jugendlichen, Familien versuchen sich an einem Parcours im Innenhof.

Gleich neben dem SportJugendClub hat die KUBIBE gGmbH ein leerstehendes Kitagebäude aus dem Dornröschenschlaf geweckt und 2015 hier die neue Kita GlückGlück eröffnet. Die Außenanlagen wurden 2017 neu gestaltet. Zur Feier des Tages gelangt man vom Kitagarten direkt zu den mobilen Sportgeräten im Hof des SJC, sicher eine Anregung für viele Familien. Die beiden Einrichtungen kooperieren auch im normalen Alltag: einmal in der Woche sind die Kitakinder im SportJugendClub aktiv.

Dies ist natürlich nicht der einzige Partner der voll ausgelasteten Kita; besonders eng arbeitet sie mit dem AWO-Refugium zusammen, einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber*innen und Geflüchtete. Kinder aus dem Refugium können in Begleitung den Kitabetrieb kennenlernen, das hilft später auch bei der Eingewöhnung, wenn sie einen Platz bekommen haben. In der Kita treffen sich Kinder und Erwachsene aus verschiedenen Kulturen, das klappt gut, wie Kitaleiter Sven Gebhardt versichert. Und das ist auch an diesem Tag der offenen Tür nicht zu übersehen.

Von: Anka Stahl