link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.
 link Fragen zum Coronavirus? Nutzen Sie auch den Chatbot Bobbi!
download Infoblatt: So reduzieren Sie das Infektionsrisiko / Reduce the risk of infection with the coronavirus! /
    Koronavirüs enfeksiyonu risklerini azaltalım! / Снизить риск заражения коронавирусом! / ! تقليل مخاطر العدوى بفيروس كورونا


     

 

Nachhaltige Erneuerung: Fördergebiet Charlottenburger Norden

Städtebauliches Konzept für den Infrastrukturstandort und das Nahversorgungszentrum Halemweg


Beiderseits des Halemwegs, zwischen Popitzweg und Heckerdamm, befindet sich ein lokales Zentrum für die Siedlung Jungfernheide mit Bildungs- und Sozial­einrichtungen sowie Einkaufs­­möglichkeiten. Insbesondere die Grundstücke des Oberstufen­zentrums Sozialwesen (OSZ "Anna-Freud") und der ehemaligen Poelchau-Schule werden in den kommenden Jahren grundlegend umstrukturiert und bieten Potenziale für den Wohnungsneubau. Auch für andere Einrichtungen sind Erweiterungen geplant, zusätzliche Schul- und Kitaplätze werden benötigt. Das Wegenetz im gesamten Bereich ist unübersichtlich strukturiert und teilweise nicht barrierefrei. Die Straßen- und Parkraumflächen sind überdimensioniert, attraktive Aufenthaltsorte fehlen.

Der Bezirk lässt mit Stadtumbaumitteln im Rahmen eines Gutachterverfahrens ein städtebauliches Gesamtkonzept für diesen Bereich erarbeiten. Darin werden die Erweiterungs­wünsche der Infrastruktureinrichtungen und die laufenden Planungen, wie z. B. für das OSZ "Anna-Freud" oder die Erwin-von-Witzleben-Grundschule, in ihrer Gesamtheit betrachtet. Geprüft wird auch, wie sich der Wohnungsneubau in die städtebaulichen Zusammenhänge einordnen kann. 

Zur Umstrukturierung des südlichen Teils des Infrastruktur­standortes sollen zwei Varianten erarbeitet werden. In die Untersuchung werden neue Nutzungen, wie Wohnen und eine zusätzliche Kita, sowie vorhandene Angebote, wie das Stadtteil­zentrum, die Bibliothek, der Jugendclub und die Kita einbezogen. Flächen für den Freizeitsport sollen erhalten bleiben.

Für den Bereich des Nahversorgungszentrums soll ein vertiefendes Konzept zur Freiraumgestaltung erarbeitet werden. Ziel ist die Schaffung attraktiver Aufenthalts- und Begegnungsräume im Zentrum und die Verbesserung der Wegebeziehungen. Angedacht ist ein zentraler Platz für Begegnung und Veranstaltungen. Die räumlichen Bezüge zwischen dem Nahversorgungszentrum und dem neu strukturierten Infrastruktur­standort sollen ebenfalls umgestaltet werden.

Im April 2019 startete das städtebauliche Gutachterverfahren mit drei beauftragten Planungsbüros. Am 21. Mai 2019 fand dazu eine erste öffentliche Ideenwerkstatt statt. Am 29. August folgte für alle Interessierten die erste Zwischenpräsentation der Ergebnisse. Am 28. November gab es die zweite öffentliche Zwischenpräsentation. Die Varianten werden weiter diskutiert. Das Ergebnis der Abwägungen soll im ersten Halbjahr 2020 bekanntgegeben werden.

Quelle: Jahn, Mack und Partner, bearb. A. Stahl
Stand: Januar 2020
Blick auf Stadtteilzentrum, Jugendclub und die Schulgebäude

Informationen

Adresse:

Zentrum Halemweg
13267 Berlin
Charlottenburg-Wilmersdorf

Auftraggeber/Bauherr:

Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf

Gesamtkosten:

165.000 EUR aus dem Programm Stadtumbau

Realisierung:

2019

größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Aus "Stadtumbau" wird "Nachhaltige Erneuerung"

Ansprechpartner

Fuhrmann, Paul
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Tel: (030) 90139 4867
Leymann, Doris
Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf
Tel: (030) 9029 18343
Fehlert, Nadine
Jahn, Mack & Partner
Tel: (030) 857 577 134

Projekt-News

Dezember 2019

Charlottenburger Norden: Entwürfe für das Gebietszentrum am Halemweg in der Diskussion

November 2019

2. öffentliche Zwischenpräsentation zum Gesamtkonzept für das Gebietszentrum der Siedlung Jungfernheide

August 2019

Kurze Wege zu Bildung, Kultur, Gesundheit und Erholung

Logo Bundesministerium des Innern, für Bau und HeimatLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung