link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.
 link Fragen zum Coronavirus? Nutzen Sie auch den Chatbot Bobbi!
download Infoblatt: So reduzieren Sie das Infektionsrisiko / Reduce the risk of infection with the coronavirus! /
    Koronavirüs enfeksiyonu risklerini azaltalım! / Снизить риск заражения коронавирусом! / ! تقليل مخاطر العدوى بفيروس كورونا


     

 

Nachhaltige Erneuerung: Fördergebiet Neue Mitte Tempelhof

Projekte im Fördergebiet Neue Mitte Tempelhof


Schlüsselprojekte

Die Bezirkszentralbibliothek
Abgeknickter Zweigeschosser aus Beton mit vorstehendem OG auf Stelzen und türkisen Fenstereinfassungen, Menschen

Am Rathaus Tempelhof soll durch Bündelung der Angebote der Bezirkszentralbibliothek, der Volkshochschule, der Musikschule und der kommunalen Galerie des Bereichs Kunst, Kultur, Museen ein innovatives Kultur- und Bildungshaus entstehen. Es wird Raum für zeitgemäße Angebote an zentraler und gut erreichbarer Stelle bieten und mit seinem einzigartigen Profil weit über den Bezirk hinaus strahlen. Zusammen mit der ebenfalls geplanten Erweiterung des Rathauses und der Neuanlage eines Stadtplatzes entsteht ein neuer kultureller und stadtpolitischer Mittelpunkt am Tempelhofer Damm.

Das Stadtbad
Blick über leere Fläche auf quaderförmigen Bau mit Glasfront

Mit dem Neubau des Stadtbads Tempelhof an dem neuen Standort an der Götzstraße Nr. 20 wird ein höherwertiger Ersatz geschaffen. Das neue Bad wird anders als der Bestandsbau den Ansprüchen an ein modernes Schul-, Vereins- und Gesundheitsbad für alle Altersgruppen gerecht und zudem barrierefrei und deutlich energieeffizienter sein. Der Badebetrieb soll während der gesamten Bauphase aufrechterhalten werden. Erst wenn das neue Bad fertiggestellt ist, wird das alte abgerissen.

Blick auf die Rückseite von Bänken mit Menschen im Park

Durch die Neuordnung öffentlicher Einrichtungen an der Götzstraße wird eine Fläche für ca. 500 neue Wohnungen in bester  innerstädtischer Lage direkt am Rathaus Tempelhof frei. Hier soll ein vielfältiges, sozial durchmischtes und klimafreundliches Stadtquartier mit einem hohen Anteil von preisgünstigem Wohnraum entstehen. Auf dem landeseigenen Grundstück wird eine der städtischen Wohnungsbaugesellschaften bauen.

Aktuelle Projekte

Parkpflegewerk für die Gartendenkmale Lehnepark, Alter Park und Franckepark

Im Fördergebiet Neue Mitte Tempelhof entstehen in den nächsten zehn bis zwölf Jahren ca. 500 neue Wohnungen. Damit wächst auch die Bedeutung des benachbarten Grünzugs aus Lehnepark, Alter Park und Franckepark für Naherholung sowie Klima- und Artenschutz. Für die als Gartendenkmale eingetragenen Parkanlagen wird aktuell mit Mitteln aus dem Stadtumbauprogramm ein Parkpflegewerk erarbeitet.
Kleine Rutsche aus Metall an Geländesprung, befestigt mit Findlingen und Stämmen

Sanierung und Erweiterung des Spielplatzes im Franckepark

Der Franckepark ist ein Gartendenkmal und zählt zu einer Kette von historischen Parkanlagen zu beiden Seiten des Tempelhofer Damms, die zu einem "grünen Band" vernetzt werden sollen. Im südwestlichen Bereich des Parks wurde 2020 ein Spielplatz unter Beachtung des Denkmalschutzes aufgewertet und erweitert. Das Vorhaben gilt als Starterprojekt der Nachhaltigen Erneuerung im  ... 

Kurz-, mittel- und langfristige Projekte insgesamt

Download (PDF) Projektübersicht

Stand: August 2020

Fördergebiete & Projekte

Aus "Stadtumbau" wird "Nachhaltige Erneuerung"

Gebietsporträt zum Download

Ansprechpartner*innen

Projektteam Neue Mitte Tempelhof
Fuhrmann, Paul
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Tel: (030) 90139 4867
Siwek, Simone
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin, Abt. Stadtentwicklung u. Bauen, Stadtentwicklungsamt
Tel: (030) 90277 - 6460
Pfeiffer, Heike
S.T.E.R.N. GmbH - Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung
Tel: (030) 4436 3709

News aus dem Fördergebiet

Oktober 2020

29.10. Rundgang durch die geschützten Parkanlagen in Tempelhof

September 2020

Neue Mitte Tempelhof – Siegerentwurf des kooperativen Werkstattverfahrens gekürt

Logo Europäische UnionLogo Bundesministerium des Innern, für Bau und HeimatLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung