link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.
 link Fragen zum Coronavirus? Nutzen Sie auch den Chatbot Bobbi!
download Infoblatt: So reduzieren Sie das Infektionsrisiko / Reduce the risk of infection with the coronavirus! /
    Koronavirüs enfeksiyonu risklerini azaltalım! / Снизить риск заражения коронавирусом! / ! تقليل مخاطر العدوى بفيروس كورونا


     

 

Nachhaltige Erneuerung: Fördergebiet Marzahn-Hellersdorf

Energetische Sanierung des Freizeitforums MarzahnErneuerung der Fenster und Ertüchtigung der Fassade


Das Freizeitforum Marzahn (FFM) markiert als komplexes Solitärgebäude das städtebauliche Entree zur Marzahner Promenade und das gesellschaftliche Zentrum der Großsiedlung Marzahn. 2020 startet die Erneuerung eines Großteils der Fenster aus Stadtumbaumitteln.

Als nicht-kommerzieller Gegenpol zum Einkaufszentrum Eastgate am Ende der Fußgängerpromenade ist das FFM Heimat für eine Vielzahl kultureller, sportlicher und sozialer Angebote. Rund 1.200 Menschen jeden Alters nutzen das Haus pro Tag. Auf einer Fläche von rund 17.000 Quadratmetern auf drei Geschossen befinden sich u. a. die Kinder- und Jugend­einrichtung FAIR, eine Schwimmhalle, eine Frauensporthalle, eine Kegelbahn, die Bezirks-Zentralbibliothek "Mark Twain", eine Studiobühne mit 100 Plätzen, verschiedene Klub- und Konferenzräume sowie ein Theater- und Veranstaltungssaal mit 360 Plätzen – hier im Arndt-Bause-Saal tagt das Bezirksparlament (BVV).

Das Freizeitforum wird aktuell als Treffpunkt und Ort für sportliche Betätigung, für kulturelle Bildung und demokratische Teilhabe für alle Menschen im Quartier gesichert und weiterentwickelt. Der Gebäudekomplex wurde 1990 fertiggestellt und weist mittlerweile einen großen Bedarf an energetischen Sanierungsmaßnahmen auf, deren Umsetzung vor allem zur Verbesserung der Energie- und Klimabilanz des Hauses sowie zur Einsparung von Betriebskosten und zur Erhöhung der Attraktivität beitragen sollen. Neue Fenster sowie die Fugensanierung der Fassadentafeln gewährleisten eine bessere Beheizbarkeit sowie einen verbesserten Hitzeschutz, sodass sich die Nutzungskapazität der betroffenen Räume erhöht.

Durch die komplexe Gestalt des Gebäudes mit vielen verschiedenen Funktionen ergeben sich für die Fenster unterschiedliche Anforderungen. Wichtige Abschnitte sind beispielsweise die Erneuerung der Glasfassade der Frauensporthalle oder auch der Eingangsfassade des Foyers. Grundlage für die Sanierung ist ein Energiekonzept von 2014. Zwei beauftragte Architekten arbeiten dabei eng mit dem Urheber des Gebäudes, Prof. Wolf-Rüdiger Eisentraut, zusammen, um die ursprüngliche Anmutung der Fassade zu erhalten.

Die Sanierung der Gebäudehülle begann im April 2018 bei den Dachflächen mit Mitteln des Programms Aktive Zentren (AZ) sowie des Zukunfts-Investitionsprogramms (ZIP). Hier entstehen attraktive Dachterrassen sowie extensiv und intensiv begrünte Dachflächen.

Quelle: GSE gGmbH, Bezirk Marzahn-Hellersdorf, bearb. A. Stahl
Stand: Juli 2020
Das Freizeitforum Marzahn an der Marzahner Promenade
Mehrgliedriger Solitär mit großen Fenstern und Schriftzug 'Freizeit Forum' sowie 'Bibliothek' oben, davor figürliche Skulptur auf Platz

Informationen

Adresse:

Freizeitforum Marzahn
Marzahner Promenade 51-55
12679 Berlin
Marzahn-Hellersdorf

Auftraggeber/Bauherr:

Bezirk Marzahn-Hellersdorf / GSE gGmbH

Gesamtkosten:

2,69 Mio. EUR

Realisierung:

2020 bis 2021

größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Aus "Stadtumbau" wird "Nachhaltige Erneuerung"

Ansprechpartner

Blank, Rainer
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Tel: (030) 90139 4863
Hanczuch, Sven
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Abt. Wirtschaft und Stadtentwicklung, Stadtentwicklungsamt
Tel: (030) 90293 5214
Marsch, Stephanie
Weeber + Partner
Tel: (030) 8616 424
Logo Bundesministerium des Innern, für Bau und HeimatLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung