link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.
 link Fragen zum Coronavirus? Nutzen Sie auch den Chatbot Bobbi!
download Infoblatt: So reduzieren Sie das Infektionsrisiko / Reduce the risk of infection with the coronavirus! /
    Koronavirüs enfeksiyonu risklerini azaltalım! / Снизить риск заражения коронавирусом! / ! تقليل مخاطر العدوى بفيروس كورونا


     

 

Nachhaltige Erneuerung: Fördergebiet Frankfurter Allee Nord

Schulhofgestaltung für den Campus Rüdigerstraße


245 Kinder im Grundschulalter besuchen zurzeit die Selma-Lagerlöf-Schule und die 33. Grundschule auf dem Campus Rüdigerstraße am Nibelungenpark. Die Zahl der Schüler*innen wird in den nächsten Jahren auf über 430 steigen. Der Campus besteht aus einem mehrflügeligen Schulgebäude mit Sporthalle aus dem Jahr 1962, das 2018 saniert wurde. Ein Ergänzungsbau (MEB) wurde 2017 auf einer zuvor öffentlichen Grünfläche errichtet.

Die Außenanlagen benötigen eine vollständige Überarbeitung, insbesondere wegen der mangelnden Entwässerung und Beschattung. Für die Kinder der 1. bis 6. Klassen gibt es auch auf dem Bestandsschulhof keine festen altersgerechten Spiel- und Aktivitätsmöglichkeiten, da der Bestandsbau bis vor einigen Jahren als Gymnasium genutzt wurde. Deshalb werden die Schulfreiflächen ab August 2020 in zwei Bauabschnitten komplett neu gestaltet. 

Die neuen Schulfreiflächen teilen sich zukünftig in zwei Aktionsbereiche: den nördlichen, zentralen Pausenhof und die südlichen, parkartigen Schulfreiflächen. Begonnen wird mit dem Bau der südlichen Freifläche vor dem Ergänzungsbau. Hier erstreckt sich eine Wiese mit großen Laubbäumen, auf der weitere Obstbäume gepflanzt und Aufenthalts- und Spielangebote ergänzt werden. 

Der Hauptzugang zum Campus führt von der Rüdigerstraße direkt zum Haupteingang des großen Schulgebäudes. In Zukunft wird ein Querweg die Nebeneingänge von der Hagen- und Dietlindestraße mit dem Vorplatz am Gebäude verbinden. Direkt am Hauptweg wird eine neue Sandspielfläche mit einer Kletter- und Rutschkombination, einem Balancierparcours und Hängematten das Zentrum der parkartigen Schulfreifläche bilden. Auf einer weiteren Sandfläche wird eine Nestschaukel installiert. Ein geschwungener Trittplattenweg vom MEB vorbei an der zentralen Spielinsel bis zum Querweg wird an verschiedenen Spiel- und Balanciergeräte auf der Wiese vorbeiführen. 

Am Grundstücksrand schirmen mittelhohe Sträucher den Schulhof von den umgebenden Straßen ab. Sie werden mit robusten, einheimischen Solitärsträuchern ergänzt. Niedrige Strauchpflanzungen vor dem Gebäude sollen einen grünen Sockel bilden und die Fassade schützen. 

Die beschriebene südliche Fläche an der Rüdigerstraße soll als erster Bauabschnitt Ende 2021 fertig sein.

Quelle: Henningsen Landschaftsarchitekten, bearb. A. Stahl
Stand: September 2020
Für den Modularen Schul-Ergänzungsbau (MEB) entstehen aktuell die Freiflächen
Heller Dreigeschosser, junge Bäume auf Rasen

Informationen

Adresse:

Schulcampus Rüdigerstraße
Rüdigerstraße 76
10365 Berlin
Lichtenberg

Auftraggeber/Bauherr:

Bezirksamt Lichtenberg

Planung:

Henningsen Landschaftsarchitekten

Gesamtkosten:

930.000 EUR aus dem Programm Stadtumbau (1. Bauabschnitt)

Realisierung:

2020 bis 2021

Nutzfläche:

12.800 Quadratmeter

größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Aus "Stadtumbau" wird "Nachhaltige Erneuerung"

Ansprechpartner

Birr, Daniella
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Tel: (030) 90139 4864
Spieweck, Imke
Bezirksamt Lichtenberg, Abt. Stadtentwicklung, Fachbereich Stadtplanung
Tel: (030) 90296 6442
Werner, Christiane
Planergemeinschaft für Stadt und Raum eG
Tel: (030) 885 914 50
Logo Bundesministerium des Innern, für Bau und HeimatLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung