link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.
 link Fragen zum Coronavirus? Nutzen Sie auch den Chatbot Bobbi!
download Infoblatt: So reduzieren Sie das Infektionsrisiko / Reduce the risk of infection with the coronavirus! /
    Koronavirüs enfeksiyonu risklerini azaltalım! / Снизить риск заражения коронавирусом! / ! تقليل مخاطر العدوى بفيروس كورونا


     

 

Nachhaltige Erneuerung

Aktuelles


Am 7. Mai kamen Hoffnungssamen in die Erde
Maryam und ihre Familie beim Auspflanzen des Gemüses ins Hochbeet
Lageplan des entstehenden Panoramagartens
Arbeiten am Tastpfad - hier der Vogelkopf

Coronade und Vogel-Pfad - Hoffnung auf einen bunten Sommer in den Paradiesgärten

Panoramagarten entsteht nach den Wünschen aus der Nachbarschaft. Kinder helfen beim Anlegen
Mai 2020

Für den 2019 eröffneten Naschgarten am Blumberger Damm in Marzahn wachsen seit Anfang Mai hunderte Gemüsepflänzchen auf den Fensterbänken in der Gemeinschaftsunterkunft Rudolf-Leonhardt-Straße heran. Die Idee für die sogenannte "Coronade" kam von den Ehrenamts­koordinatoren der Unterkunft für Geflüchtete und dem BENN-Team Blumberger Damm. Zusammen mit dem Paradiesgarten-Team um Susanne Schnorbusch und Susanne Yacoub sowie Edusation (gemeinnützige Gesellschaft für Integration und Sprachförderung mbh) verteilten sie Samen, thematisch passende Ausmalblätter und Pflegetipps, natürlich mit Abstand und Mundschutz.

Die "Coronade"-Aktion wird im Sommer für jede Menge gesundes Gemüse direkt aus dem Beet sorgen und ist in Zeiten beschränkter Kontakte und Lernmöglichkeiten besonders wichtig für das Erleben von Selbstwirksamkeit und Gemeinschaft. In Kleinstgruppen und Familien kamen die Nachwuchsgärtner*innen am 28. Mai zum Auspflanzen im Naschgartengarten zusammen.

Auch der zweite Paradiesgarten nimmt nun Gestalt an. Im Hellersdorfer Panoramagarten an der Albert-Kuntz-Straße ist der Tastpfad in Form des Paradiesvogels schon deutlich erkennbar. Die Landschaftsgärtner der Stadtgrün Berlin GmbH legten auf den 600 Quadratmetern am Hellersdorfer Graben schon die Flächen der Wildwiesen und des Schotterrasens an und pflanzten die ersten Obstbäume. Demnächst werden Aussichtsplattformen und kleine runde Hochbeete aufgestellt.

Im Herbst brachten interessierte Menschen aus der Nachbarschaft hier ihre Wünsche ein (wir berichteten). Das Paradiesgarten-Team erarbeitete daraus den Entwurf. Wegen der Corona-Pandemie konnte die gemeinsame Arbeit jedoch nicht wie geplant im Frühjahr starten. Workshops und die Arbeit mit den Kindern, Erziehern und Eltern aus der Kita Am Kirschbaum sind noch nicht möglich, deshalb werden nun andere Formen des Mitwirkens ausprobiert. Einzelne Aktionen mit Kleinst-Gruppen und Familien sind in enger Absprache mit der Gemeinschaftsunterkunft möglich. Schon bald werden Kinder aus der Unterkunft die 70 Meter langen Umrisse des Vogel-Tastpfads mit Materialien auffüllen. Der Bewegungs- und Tastpfad stand ganz oben auf der Wunschliste der Kita.

Aktionstage oder Workshops sind für den Spätsommer angedacht. Wer schon jetzt Interesse hat, ein Hochbeet zu bepflanzen und zu betreuen, kann sich telefonisch an das Paradiesgarten-Team wenden unter 030/5368764.

Die durch Corona bedingte Zwangspause hat den 3. Paradiesgarten an der Paul-Schwenk-Straße weniger betroffen. Hier befinden sich die Ideen aus den herbstlichen Nachbarschaftswerkstätten noch in der Planungsphase. Einen Auftakt bot jedoch eine spontane Upcycling-Aktion im April: Aus dem Rosarium am Bruno-Baum-Grünzug rettete das Paradiesgarten-Team zusammen mit einigen engagierten Nachbarn stattliche Wild- und Heckenrosen. Im Corona-Modus wurden die duftenden Gewächse an den neuen Standort im Sonnengarten umgepflanzt. Mehr nachbarschaftliche Aktivitäten werden voraussichtlich im Herbst möglich sein.

Von: Quelle: Susanne Schnorbusch, Laview Susanne Isabel Yacoub, bearb. A. Stahl, Fotos: Laview, Francesca Scarafia (Foto 2), Lageplan: SU Schnorbusch Architektur

Fördergebiete & Projekte

Aus "Stadtumbau" wird "Nachhaltige Erneuerung"

Projektinformationen

Logo Europäische UnionLogo Bundesministerium des Innern, für Bau und HeimatLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung