link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.
 link Fragen zum Coronavirus? Nutzen Sie auch den Chatbot Bobbi!
download Infoblatt: So reduzieren Sie das Infektionsrisiko / Reduce the risk of infection with the coronavirus! /
    Koronavirüs enfeksiyonu risklerini azaltalım! / Снизить риск заражения коронавирусом! / ! تقليل مخاطر العدوى بفيروس كورونا


     

 

Nachhaltige Erneuerung

Aktuelles


Die neue Parkour-Anlage im Anton-Saefkow-Park
Baustelle der neuen Sportfläche

Neue Parkour-Anlage im Anton-Saefkow-Park ist fertig

Der beliebte Park mit Wiesen, Spielplätzen und Sportangeboten wird im Mai offiziell eingeweiht
Januar 2020

Der Anton-Saefkow-Park im nördlichen Prenzlauer Berg ist dank des Stadtumbaus um eine Attraktion reicher geworden: Neben dem vor einigen Jahren erweiterten Spielplatz und der Basketballfläche gibt es auf dem Plateau an der Kniprodestraße nun zusätzliche Tischtennisplatten und eine attraktive Parkour-Anlage mit vielen unterschiedlichen Elementen. Sie wurde kurz vor Weihnachten zur Nutzung freigegeben.

Bei der Planung wurde das für das Gesamtprojekt verantwortliche Landschaftsarchitekturbüro Henningsen vom Verein ParkourOne unterstützt, der sich für die noch recht junge Sportart engagiert. Der Parkour ist für Menschen ab 8 Jahren und für Anfänger wie Fortgeschrittene geeignet. 

Noch laufen im Park die letzten Wegebauarbeiten; auch die Bepflanzung der Rosenbeete am Eingang Kniprodestraße sowie der Beete an den Rondells steht noch aus. Anwohnerinnen und Anwohner können zurzeit noch nicht wieder alle Bereiche des Parks nutzen. Am diesjährigen Tag der Städtebauförderung, dem 16. Mai, wird mit einem Nachbarschaftsfest der Abschluss der umfassenden Aufwertung des Anton-Saefkow-Parks gefeiert.

Wer vom östlichen Teil des Parks auf den 2019 fertiggestellten Wegen zur Greifswalder Straße läuft, kann täglich den Fortschritt der Arbeiten an einem weiteren Stadtumbauprojekt beobachten: Hier entsteht eine neue Sport- und Freizeitfläche vor allem für Jugendliche. Auf der zuvor nicht öffentlich nutzbaren Fläche wird es einen Bolzplatz, eine weitere Basketballfläche, einen Pavillon, Tischtennisplatten, eine Balancierstrecke und verschiedene Sitz- und Liegemöbel geben. Ballfangzaun, Wege und Pflanzungen sind fertig. Zurzeit wird der Boden für den Kunststoffbelag planiert. Der Termin für die Fertigstellung dieser Stadtumbaumaßnahme steht noch nicht fest. Deshalb werden wir gesondert darüber berichten.

Von: Anka Stahl

Fördergebiete & Projekte

Aus "Stadtumbau" wird "Nachhaltige Erneuerung"

Logo Bundesministerium des Innern, für Bau und HeimatLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung