link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.
 link Fragen zum Coronavirus? Nutzen Sie auch den Chatbot Bobbi!
download Infoblatt: So reduzieren Sie das Infektionsrisiko / Reduce the risk of infection with the coronavirus! /
    Koronavirüs enfeksiyonu risklerini azaltalım! / Снизить риск заражения коронавирусом! / ! تقليل مخاطر العدوى بفيروس كورونا


     

 

Nachhaltige Erneuerung: Fördergebiet Neu-Hohenschönhausen

Neubau eines Spielhauses auf dem Abenteuerspielplatz "Fort Robinson"


Am Rande der Großsiedlung Hohenschönhausen gibt es seit 1991 einen Abenteuerspielplatz des Trägers Kietz für Kids. Nach mehreren Bränden wurde hier mit Mitteln aus dem Stadtumbau-Programm anstelle eines Fachwerkhauses ein neues Spielhaus in ähnlicher Optik gebaut.

Der Abenteuerspielplatz ist ein offenes Kinder- und Jugendprojekt mit vielfältigem Angebot. In unmittelbarer Nähe des Landschaftsschutz­gebietes „Falkenberger Krugwiesen“ können Großstadtkinder von 6 bis 14 Jahren, die oft aus sozial benachteiligten Haushalten kommen, mit Naturmaterialien basteln, Hütten aus Holz bauen, Pferde, Ziegen und Kleintiere pflegen und Patenschaften für die Tiere übernehmen. An den Vormittagen nutzen Kita- und Schulgruppen den besonderen Spielplatz, der den Kindern viel Freiheit zum eigenen Gestalten lässt und die Begegnung mit Natur und das Verantwortungsbewusstsein für sie fördert.

Zu den Kletter- und Spielmöglichkeiten zählen Spielburg, Baumhaus und Seilbahn sowie eine Hütte mit Feuerplatz. Der Zugang zur Spielburg wird derzeit mit Unterstützung der Wohnungsbaugesellschaft Howoge barrierefrei ausgebaut, damit auch körperbehinderte Kinder und Jugendliche möglichst viele Bereiche des Geländes nutzen können.

Anstelle des zerstörten Fachwerkhauses entstand ein neues Spielhaus aus Betonfertigteilen. Die Putzfassade mit Fachwerkanmutung erinnert an das frühere Erscheinungsbild. Im Inneren gibt es einen großen Spielbereich, einen Aufenthaltsraum für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Lagerraum unter dem Dach. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger verfügt das neue Spielhaus über einen Wasseranschluss, eine Küche und über barrierefreie Sanitäranlagen. 

Das neue Spielhaus wurde Ende November 2018 übergeben. Daneben sind eine Terrasse und ein neues Stallgebäude geplant, in dem auch eine Bastelwerkstatt untergebracht sein wird. Nach Abschluss der Bauarbeiten ist für 2019 ein großes Eröffnungsfest geplant.

Kietz für Kids betreibt als gGmbH neben dem Abenteuerspielplatz eine Kita, mehrere Schüler- und Jugendklubs sowie das soziale Zentrum "Krugwiesen Hof" mit Jugendwohnen, Familienzentrum und Beratungsangeboten. Sanierung sowie Um- und Ausbau von Teilen des "Krugwiesen Hofs" zur Kita wurden ab 2004 ebenfalls mit Stadtumbaumitteln gefördert.

Quelle: Kietz für Kids e. V., bearb. A. Stahl
Stand: August 2019
Das neue Spielhaus auf dem Abenteuerspielplatz
Haus in Fachwerkanmutung, davor Holzbohlenweg, winterkahle Bäume

Informationen

Adresse:

Abenteuerspielplatz "Fort Robinson"
Wartiner Straße 79
13057 Berlin
Lichtenberg

Auftraggeber/Bauherr:

KIETZ FÜR KIDS Kinderbetreuung gGmbH

Planung:

architekturbüro civitas

Gesamtkosten:

232.500 EUR, davon 222.500 aus dem Programm Stadtumbau

Realisierung:

2017 bis 2018

größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Aus "Stadtumbau" wird "Nachhaltige Erneuerung"

Ansprechpartner

Spieweck, Imke
Bezirksamt Lichtenberg, Abt. Stadtentwicklung, Fachbereich Stadtplanung
Tel: (030) 90296 6442
Lindner, Anton

Tel: (030) 9209-4163

Weitere Projekte des Trägers

Logo Europäische UnionLogo Bundesministerium des Innern, für Bau und HeimatLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung