link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


    Planen  

 

Foren und Initiativen

MittendrIn Berlin!
Projekte in Berliner Zentren

 

Der Wettbewerb MittendrIn Berlin! Projekte in Berliner Zentren ruft Initiativen und Standortgemeinschaften auf, die Zukunft der Berliner Zentren und Geschäftsstraßen aktiv zu gestalten. Auf Initiative der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen in Kooperation mit der IHK Berlin und Partner/innen aus der privaten Wirtschaft wurden für den Wettbewerbsdurchgang 2019/2020 engagierte Gruppen aus den Bereichen lokaler Handel, Gewerbe, Dienstleistung, Tourismus und Gastronomie, Kreativwirtschaft und Handwerk gesucht, gemeinsam Ideen zu entwickeln, wie ihre Geschäftsstraße oder ihr Zentrum langfristig als lebendiger Ort gesichert und weiterentwickelt werden kann.

Drei Kurzfilme dokumentieren die Ergebnisse und zeigen eindrucksvoll, wie MittendrIn Berlin! konkret vor Ort wirkt. Lokale Akteur:innen sowie Netzwerke engagieren sich gemeinsam aktiv für eine nachhaltige Standortentwicklung. Mehr erfahren Sie unter: https://www.youtube.com/playlist?list=PLGaBIMOQv9DRds2YfhcGde9WtBVhCKyp5 (externer Link auf Youtube)


MittendrIn Berlin! 2019/20 ist ein zweistufiges Wettbewerbsverfahren. Nach dem Start des Wettbewerbs im Frühjahr 2019 nominierte eine Fachjury aus insgesamt 28 Bewerber/innen acht Gruppen für die Teilnahme an der Arbeitsphase. Während des von den Initiativen jeweils eigenständig organisierten „MittendrIn vor Ort“-Treffens wurden im Herbst 2019 im Rahmen von Präsentationen, Workshops oder Spaziergängen erste Ideen für den Standort direkt vor Ort vorgestellt, diskutiert und gemeinsam weiterentwickelt.

Im Februar 2020 wurden drei Gewinner*inneninitiativen ausgewählt, die mit ihren konzeptionellen Ansätzen zur Standortentwicklung die Fachjury überzeugen konnten:
  • Der Bürgerverein in der Gartenstadt Frohnau e.V. wird gemeinsam mit einem Fachbüro ein integriertes städtebauliches Gesamtkonzept für die Ortsmitte Frohnaus im Bezirk Reinickendorf erarbeiten. Dabei finden eine umweltgerechte Organisation des zunehmenden Verkehrs, die Steigerung der Aufenthaltsqualität der Doppelplatzanlage sowie die langfristige Sicherung der Zentrumsfunktion Berücksichtigung.
  • Das Netzwerk Süd-West Berlin e.V. verfolgt das Ziel, das Rheingauviertel im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf plastikfrei zu machen. Das Netzwerk arbeitet daran die kreativen Ansätze in eine Gesamtstrategie überführen, um sowohl für die ansässigen Gewerbetreibenden als auch für die Konsumenten/innen Informationen, Ratschläge und konkrete Beispiele im Sinne des Zero-Waste-Gedankens zur Verfügung zu stellen.
  • Die Initiative „Wilhelm gibt keine Ruh“ setzt sich für die Wiederbelebung der Hauptstraße im Pankower Ortsteil Wilhelmsruh ein. Ziel der Initiative ist es, die „Kiezmitte“ als Nahversorgungszentrum zu sichern und als Aufenthaltsort wieder erlebbar zu machen. Als Sofortmaßnahme ist beabsichtigt, einen samstäglichen Wochenmarkt als Kommunikationsort und zur Ergänzung entstandener Lücken im Einzelhandelsangebot zu etablieren.
Die drei prämierten Gruppen erhalten als Gewinn professionelle Unterstützung durch ein Fachplanungsbüro bei der Erarbeitung eines fundierten und auf den Standort zugeschnittenen Konzeptes im Wert von je 30.000 Euro. Für die Umsetzung erster sichtbarer Maßnahmen erhalten die Gewinnergruppen zusätzlich ein Budget von je 10.000 Euro. Weitere Informationen unter www.mittendrin-berlin.de.

Oder über Instagram: https://www.instagram.com/berlinmittendrin/

Der Wettbewerb

Ziel des Wettbewerbs ist es, die vielfältigen Zentren und traditionellen Geschäftsstraßen auf neue Herausforderungen einzustellen, für Anwohnende wie Gäste der Metropole attraktiv zu gestalten und Netzwerke zwischen Aktiven vor Ort zu unterstützen. Die Zentren und Geschäftsstraßen Berlins sind Schauplätze des städtischen Lebens. Sie sind der Raum, in dem Ideen und Innovationen umgesetzt werden und Engagement sichtbar wird. Hier wird die Entwicklung Berlins erlebbar.

Die Partner

"MittendrIn Berlin!" ist ein Projekt unter der Federführung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, an dem die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe sowie die IHK Berlin und private Partner aus der Berliner Wirtschaft unterstützend sowie finanziell beteiligt sind.

Weitere Informationen

Grafik: Bergsee, blauWettbewerb

Engagement für Berliner Zentren und Geschäftsstraßen – Abschluss des aktuellen Wettbewerbsverfahrens MittendrIn Berlin! 2019/2020
Pressemitteilung vom 25.05.21

Erste Phase von „MittendrIn Berlin!“ ist entschieden. Acht Gruppen schaffen es in die nächste Wettbewerbsrunde
Pressemitteilung vom 23.08.19

Wettbewerb MittendrIn Berlin! 2019/2020 ist entschieden: Drei Standortinitiativen erhalten Unterstützung.
Pressemitteilung vom 26.02.20

Lesen Sie mehr auf der Projekt-Homepage www.mittendrin-berlin.de.

Kontakt

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Fehrbelliner Platz 4
10707 Berlin

Elke Plate
Tel.: 030 90139-5840
E-Mail: elke.plate@sensw.berlin.de