link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


     

 

Nachhaltige Erneuerung: Fördergebiet Marzahn-Hellersdorf

Neugestaltung des Clara-Zetkin-Parks in Marzahn


Der Clara-Zetkin-Park ist ein kleiner Wohngebietspark in Marzahn-Nord. Nach dem Bau eines Wohnhauses müssen u.a. Wegeverbindungen neu hergestellt werden. Um die Anwohnerschaft in die Neugestaltung einzubeziehen, wurden eine Umfrage sowie Rundgänge organisiert und der Vorentwurf vor Ort präsentiert. Die Arbeiten beginnen im Herbst 2021 und werden 2022 abgeschlossen.

Prägend sind das Denkmal der Frauenrechtlerin und Friedensaktivistin Clara Zetkin sowie ein Oktogon aus Betonstelen. Letzteres wird zu einem Informationsort über die Geschichte der Frauenbewegung umgewidmet – eine Idee aus der Beteiligung. Neben dem Denkmal für Clara Zetkin werden auch die berankten Pergolen und die Keramikskulptur "Das Ofenrohr" als identitätsstiftende Elemente stärker hervorgehoben.

Gekappte Hauptwege werden wieder hergestellt und im westlichen Teil des Parks ergänzt. Ein zusätzlicher Weg verläuft am nordöstlichen Rand parallel zur Hauptwegeachse. Um die lineare Struktur des Parks aufzulockern, werden Querverbindungen ergänzt, die den Park in Grüninseln mit verschiedenen Angeboten untergliedern. Die Kreuzungen weiten sich zu kleinen Plätzen auf, die von langen Betonblöcke mit Sitzauflagen gerahmt werden. Bänke mit Arm- und Rückenlehnen entlang der Hauptwege bieten bequeme Sitzmöglichkeiten für die Älteren.

Ausgehend von den schmalen Eingangsbereichen öffnen sich zur Parkmitte größere Liege- und Spielwiesen. Einzelne Bereiche werden angehoben, sodass sich grüne Böschungen oder Sitzkanten ergeben. Zu den neuen Bewegungsangeboten für jedes Alter zählen eine Streetball-Anlage und eine Sportfläche mit Trampolin. Der Spielplatz wird durch Kletter- und Balancierelemente ergänzt.

Der wertvolle Baumbestand bleibt weitestgehend erhalten. Für Sicht­achsen und Aufenthaltsflächen werden einzelne Gehölze entnommen und durch heimische Arten an anderer Stelle ersetzt. Vorhandene Baumreihen werden durch Neupflanzungen optisch zu Gruppen zusammengefasst, um ein Wechselspiel aus sonnigen und schattigen Bereichen zu erhalten.

Wegebegleitende Beete und Pflanzinseln aus einheimischen Blüh- und Blattstauden sorgen das ganze Jahr für abwechslungsreiche Farben und Strukturen. Die Vielfalt der Pflanzung bietet Insekten, Vögeln und Kleinsäugern Nahrung und Lebensraum.

Quelle: Hannes Hamann Landschaftsarchitekten, bearb. A. Stahl
Stand: Oktober 2021

Informationen

Adresse:

Clara-Zetkin-Park
Flämingstraße 70
12689 Berlin
Marzahn-Hellersdorf

Auftraggeber/Bauherr:

Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf

Planung:

Hannes Hamann Landschaftsarchitekten

Gesamtkosten:

1,575 Mio. EUR aus dem Programm Nachhaltige Erneuerung

Realisierung:

2021/22

größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Aus "Stadtumbau" wird "Nachhaltige Erneuerung"

Ansprechpartner:innen

Blank, Rainer
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen
Tel: 030 90139 4863
Hanczuch, Sven
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Abt. Stadtentwicklung, Gesundheit, Personal u. Finanzen, Stadtentwicklungsamt
Tel: (030) 90293 5214
Marsch, Stephanie
Weeber + Partner
Tel: 030 8616 424

Link

Projektbeschreibung des Landschaftsarchitektur-Büros: www.czp-berlin.de/

Projekt-News

März 2021

Wie soll der Clara-Zetkin-Park neu gestaltet werden? Reden Sie mit!

November 2020

Betonstelen, ein buntes Ofenrohr und viel Natur im Clara-Zetkin-Park in Marzahn Nord

November 2020

Clara-Zetkin-Park in Marzahn Nord wird behutsam neu gestaltet

Logo Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und BauwesenLogo Städtebauförderung