link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


     

 

Nachhaltige Erneuerung: Fördergebiet Märkisches Viertel

INSEK Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept für den Stadtumbau im Märkischen Viertel


Grundlagen, Ziele und Projekte für den Stadtumbau im Märkischen Viertel

Der Senat von Berlin hat mit Beschluss vom 6. Januar 2009 das Märkische Viertel als Stadtumbaugebiet nach § 171b BauGB festgelegt. Damit wurde es als Modellprojekt für energetische Sanierung und integrierte Stadtentwicklung in die Gebietskulisse des Förderprogramms Stadtumbau West aufgenommen.

Grundlage des Beschlusses war ein Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept, welches durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung in Kooperation mit dem Bezirksamt Reinickendorf in Auftrag gegeben und von der S.T.E.R.N. Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung mbH erstellt worden war. Besonderes Augenmerk wurde auf die enge Kooperation mit der Wohnungsbaugesellschaft GESOBAU gelegt, welche für den überwiegenden Wohnbestand im Märkischen Viertel verantwortlich ist. Damit wurde intendiert, dass die Ziele der umfangreichen Erneuerungs- und Modernisierungsmaßnahmen, die durch die GESOBAU für die kommenden Jahre geplant sind, mit denen des städtebaulichen Entwicklungskonzeptes verzahnt werden können.

Die wesentlichen Aussagen des 150 Seiten umfassenden Gutachtens, sind in der Kurzfassung zusammengefasst. Es benennt die Grundlagen, Handlungsfelder und Querschnittsthemen sowie räumliche Schwerpunktbereiche, in denen die Fördermittel des Stadtumbaus gebündelt werden sollen. Insgesamt 40 vorläufige Projektvorschläge zeigen auf, was im Rahmen des Stadtumbaus im Märkischen Viertel förderfähig sein könnte und in den kommenden Jahren zur Realisierung empfohlen wird.

Sehr anschaulich können die Aussagen des INSEKs auch den Ausstellungstafeln zum Stadtumbau im Märkischen Viertel entnommen werden.

Birgit Hunkenschroer, S.T.E.R.N. GmbH
Stand: Oktober 2021

Fördergebiete & Projekte

Aus "Stadtumbau" wird "Nachhaltige Erneuerung"

Gebietsporträt zum Download

Ansprechpartner:innen

Spletzer, Robert
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Tel: 030 90139 4866
Villnow, Renate
Bezirksamt Reinickendorf von Berlin
Tel: (030) 90294 3021
Lorenz, Maximilian
Bezirksamt Reinickendorf von Berlin
Tel: 030 90294 3111
Herold, Franka
S.T.E.R.N. GmbH - Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung
Tel: 030 443636 39

Tag der Städtebauförderung

News aus dem Fördergebiet

Gruppenbild mit Bobbycars

Horizonte gGmbH schafft 180 neue Kitaplätze durch Neubau und Erweiterung im Märkischen Viertel

November 2021

Mittel aus dem Stadtumbau, den Kitaausbauprogrammen des Landes und des Bundes sowie der GESOBAU

Materialien in Eimern auf dem Boden

Kinder und Jugendliche lieferten Ideen für die Außenanlagen des comX im Märkischen Viertel

September 2021

Das kommunale Freizeit- und Beratungszentrum ist ein wichtiger Treffpunkt

Logo Europäische UnionLogo Bundesministerium des Innern, für Bau und HeimatLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung