link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


     

 

Nachhaltige Erneuerung: Fördergebiet Märkisches Viertel

Energetische Sanierung des Kinder-, Jugend- und Familienzentrums comX


Das Kinder-, Jugend- und Familienzentrum comX ist eine soziale Einrichtung mit vielseitigem offenen Freizeitangebot. Außerdem bietet es Beratung und Unterstützung bei rechtlichen, sozialen, Erziehungs- und Bildungsthemen für seine Zielgruppen. Neben dem Kinder-, Jugend- und Familienzentrum ist in dem Gebäude auch das regionale Jugendamt für das Märkische Viertel untergebracht. Auch ein Sportverein hat hier seinen Sitz.

An dem Gebäude bestand erheblicher Sanierungs- und Instandsetzungsbedarf. Mit Stadtumbaumitteln wird es seit 2018 energetisch saniert. Vor allem Dach, Fassade, Fenster und Heizungsanlage sind davon betroffen.

Um die Energiebilanz und die Nutzbarkeit des Gebäudes zu verbessern, mussten die Wärmeverluste durch die Gebäudehülle minimiert und das Aufheizen des Hauses im Sommer verhindert werden. Das Fassadenmaterial sowie die Holzrahmenfenster entsprachen nicht mehr den Anforderungen der aktuellen Energieeinsparverordnung und wurden gedämmt bzw. ausgetauscht. Die Dachkonstruktion musste bis zur Rohdecke zurückgebaut werden. Auch Heizungs- und Haustechnik wurden den aktuellen Anforderungen angepasst.

Durch die Sanierung verringert sich der Energiebedarf des Gebäudes und damit auch der klimaschädliche Kohlendioxid-Ausstoß. Durch die baulichen und technischen Maßnahmen wird eine Verringerung des Heizenergiebedarfs um fast zwei Drittel erwartet, der Bedarf an elektrischem Strom soll um rund 40 Prozent sinken, was insgesamt eine Kosteneinsparung von jährlich rund 29.000 Euro bewirken kann.

Das Haus bietet mit seinen 2.000 Quadratmetern Nutzfläche Platz für zahlreiche parallel angebotene kulturell-künstlerische, medienpädagogische, sportliche und spielerische Veranstaltungen sowie Räume für selbst organisierte Treffen und Beratung.

Die bauliche und energetische Sanierung ist eine entscheidende Voraussetzung, an diesem wichtigen Standort auch weiterhin eine vielfältige Familien- und Sozialarbeit für das MV leisten zu können.

Parallel zur Fertigstellung der Arbeiten am Gebäude läuft die Konzeption der neuen Freiflächen. Dazu wurden und werden gruppenspezifische und öffentliche Beteiligungsformate angeboten.

Quelle: Bezirksamt Reinickendorf, bearb. A. Stahl
Stand: Juli 2021

Informationen

Adresse:

Kinder-, Jugend- und Familienzentrum comX
Senftenberger Ring 53-69
13435 Berlin
Reinickendorf

Auftraggeber/Bauherr:

Bezirk Reinickendorf

Planung:

NEMESIS GbR - Becker + Ohlmann

Gesamtkosten:

ca. 3,6 Mio. EUR aus dem Programm Stadtumbau/Nachhaltige Erneuerung

Realisierung:

2018 bis 2021

größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Aus "Stadtumbau" wird "Nachhaltige Erneuerung"

Ansprechpartner*innen

Spletzer, Robert
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Tel: 030 90139 4866
Villnow, Renate
Bezirksamt Reinickendorf von Berlin
Tel: (030) 90294 3021
Hammoud, Zeinab
S.T.E.R.N. GmbH - Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung
Tel: 030 443636 34

Projekt-News

September 2021

Kinder und Jugendliche lieferten Ideen für die Außenanlagen des comX im Märkischen Viertel

Juli 2021

Online-Beteiligung zur Neugestaltung der Freiflächen des Kinder-, Jugend- und Familienzentrums comX im Märkischen Viertel

Oktober 2020

Radtour besuchte Projekte des Stadtumbaus und der Nachhaltigen Erneuerung im Märkischen Viertel

Logo Bundesministerium des Innern, für Bau und HeimatLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung