link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


     

 

Nachhaltige Erneuerung

Aktuelles


Neuer Spielplatz auf der Schöneberger Insel

Die Spielfläche unter dem Motto "Robin Hood" wurde begeistert angenommen

November 2014

Am 14. November 2014 eröffneten die Bezirksstadträtin für Gesundheit, Soziales und Stadtentwicklung, Sibyll Klotz, und der Baustadtrat Daniel Krüger den neuen Kinderspielplatz Geßlerstraße in Schöneberg. Der Spielplatz wurde mit 330.000 Euro aus dem Förderprogramm Stadtumbau West finanziert. Landschaftsarchitekt Thomas Reif von der Reif und Eberhard GbR hatte die Fläche nach Motiven der "Robin Hood"-Legende gestaltet.

Schon vor den feierlichen Reden öffnete Landschaftsarchitekt Reif das Tor. Darauf hatten die Kinder des Kinderladens Freibeuter nur gewartet. Später kamen auch Schülerinnen und Schüler der Havelland-Grundschule, um die neue Fläche zu testen.

Stadtrat Daniel Krüger erinnerte an die Robin Hood und wünschte sich, dass der Geist der sagenhaften Figur sich positiv auf den sozialen Zusammenhalt im Quartier auswirken möge. Stadträtin Sibyll Klotz betonte zur Eröffnung, dass dieser Spielplatz wie auch ein weiterer in der Nähe in einem Bebauungsplan festgelegt sind. Die Bürger hatten sich zuvor erfolgreich gegen die Bebauung der bestehenden Fläche in der Hohenfriedbergstraße gewehrt. In unmittelbarer Nachbarschaft wird bald ein Bildungszentrum mit Waldorfschule und Kita gebaut.

Ein aus vielen Plattformen und Baumhäusern bestehendes Räuberlager lädt vor allem die Sechs- bis Zwölfjährigen dazu ein, die eigenen Kletterkünste zu erproben. Viele liebevoll gestaltete Details regen zudem die Fantasie an. Für kleinere Kinder gibt es eine Burg, die leichter zu erobern ist. Ein Highlight für alle ist sicher auch die Seilbahn, die die Sandfläche überquert.

Projektinformationen

Fördergebiete & Projekte

Aus "Stadtumbau" wird "Nachhaltige Erneuerung"

Regelmäßig informiert

Logo Europäische UnionLogo Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und BauwesenLogo Städtebauförderung