link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


     

 

Nachhaltige Erneuerung

Aktuelles


Fördergebiet Brunsbütteler Damm / Heerstraße: Rundschreiben R2 dreht sich um den Grünen Ring

Beteiligung zum Grünen Ring und zum Jonny-K.-Aktivpark auf mein.Berlin.de sowie im Heft

Dezember 2020

Der Grüne Ring ist als Schlüsselthema prominent im Logo des Fördergebiets Brunsbütteler Damm / Heerstraße enthalten – nun widmet sich das zweite Rundschreiben zum Gebiet, das "R2" diesem Thema. Die 5,7 Kilometer lange geschlossene Kette von Grünzügen legt sich fast um das komplette Gebiet, ist aber noch nicht überall zugänglich und nutzbar. Das soll sich in Zukunft ändern: Erste Projekte, wie der Jonny-K-Aktivpark, sind mit umfangreicher Beteiligung angelaufen, weitere sollen im Rahmen des Programms Nachhaltige Erneuerung folgen. Alle Abschnitte vom Bullengraben-Grünzug über die Staakener Felder, den nördlichen Rieselfeldabfanggraben, das Lange Becken, die Kleingartenkolonie Hasenheide bis zum Egelpfuhlgraben-Grünzug werden in dem Heft vorgestellt.

Zur Nutzung der verschiedenen Bereiche haben das Bezirksamt Spandau und die Gebietsbeauftragte Stadtkontor GmbH eine Umfrage gestartet. Der Fragebogen findet sich im druckfrischen "R2" sowie auf der Beteiligungsplattform mein.Berlin.de unter https://mein.berlin.de/projekte/befragung-zum-grunen-ring-spandau/ und kann bis zum 1. März beantwortet werden.

Auch auf anderen Wegen gelangen die Ideen zum Team:

  • telefonisch montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr unter (030) 902792642
  • abfotografiert per E-Mail an bdh[at]ba-spandau.berlin[.]de oder stadtumbau-bdh[at]stadtkontor[.]de
  • Ausgefüllte und ausgeschnittene Fragebögen können auch in der Zuversichtskirche am Brunsbütteler Damm 312 oder im Projektbüro im Quartiersmanagement Heerstraße, Blasewitzer Ring 32, eingeworfen werden.

Im "R2" werden außerdem vorgestellt: der neue Lernort Insektenwelt in der Naturschutzstation Hahneberg, zwei Machbarkeitsstudien für Bereiche des Grünen Rings und die Entwurfsplanung für den Jonny-K.-Aktivpark, zu der ebenfalls Kommentare auf mein.Berlin.de erbeten werden unter https://mein.berlin.de/projekte/jonny-k-aktivpark-online-beteiligung/

Die 17.000 Exemplare des R2 werden umweltfreundlich per Rikscha durch die JuMi-Lotsen an die Haushalte im Fördergebiet verteilt. Die JuMis (Junge Menschen mit Migrationshintergrund) können mit der Vergütung eigene Projekte finanzieren. Die Verteilung dauert etwa eine Woche und begann am 12. Dezember.

Rundschreiben R2 zum Download (PDF; 13,7 MB)