denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Königliches Jägergebäude (Teil der Hausvogtei)

Obj.-Dok.-Nr.: 09095931
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Mitte
Strasse: Niederwallstraße
Hausnummer: 39
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Regierungsbau
Fertigstellung: vor 1700
Umbau: 1857 & 1998
Entwurf: Waesemann, Hermann Friedrich
Bauherr: Friedrich Wilhelm II. (König von Preußen)

Das Quartier zwischen Jägerstraße, Niederwall- und Kleiner Niederwallstraße sowie Kurstraße war seit 1604 Standort des Kurfürstlichen Jägerhofes. Das Hauptgebäude an der Jägerstraße, 1684-90 nach Plänen von Johann Arnold Nering erbaut, wurde ab 1765 von der Königlichen Bank übernommen und 1869-76 für den Neubau der Reichsbank abgerissen. (1) Das Gebäude Niederwallstraße 39 entstand zwischen 1770 und 1780 entlang der Niederwallstraße und der Kleinen Jägerstraße als Dienstwohnung und Amtsgebäude des Jägerhofes. 1816-22 beherbergte der "kleine Jägerhof", wie er im Unterschied zum "alten Jägerhof" genannt wurde, den Amtssitz der Königlichen Regierung Berlin. 1857 wurde das Gebäude von Hermann Waesemann um ein zweites Obergeschoss aufgestockt und im Inneren umfassend umgebaut. Die erhaltene Massivtreppe mit Eisengussgeländer stammt aus dieser Zeit. 1891 übernahm die Reichsbank das Haus und wurde damit Eigentümer des gesamten Quartiers.

Bis zur Teilzerstörung im Zweiten Weltkrieg war die Anlage des in die geschlossene Bebauung an der Niederwallstraße eingebunden. Nach dem flächenhaften Abriss der umgebenden Bebauung in der Nachkriegszeit und dem Verlust von zwei Dritteln der früheren Frontlänge, der die Proportionen des Gebäudes deutlich veränderte, ist dieser Teil der letzte wertvolle Rest eines geschichtsträchtigen Berliner Gebäudekomplexes. Bei dem Umbau des Gebäudes für die Marokkanische Botschaft wurde 1997-2000 die Putzquaderung in Anlehnung an den Zustand von 1857 wieder hergestellt.


(1) Vgl. BusB 1896, Bd. II, S. 352f.; Festschrift Reichsbank 1934; Zedlitz 1834, S. 325, 681. Akten im Landesarchiv Berlin, Bestand Pr. Br. ARep. 42, Bd. I, Nr. 796, Nr. 832.

Literatur:
  • Zeitschrift für Bauwesen 30 (1880) / Seite Sp. 355-362
  • Topographie Mitte/Mitte, 2003 / Seite 335
  • Hitzig, Fr., Das Reichsbankgebäude in Berlin