berlin.de/corona
 link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.
 link Fragen zum Coronavirus? Nutzen Sie auch den Chatbot Bobbi!
download Infoblatt: So reduzieren Sie das Infektionsrisiko / Reduce the risk of infection with the coronavirus! /
    Koronavirüs enfeksiyonu risklerini azaltalım! / Снизить риск заражения коронавирусом! / ! تقليل مخاطر العدوى بفيروس كورونا


    denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Wohn- und Geschäftshaus Münzstraße 14 & 16 Max-Beer-Straße

Obj.-Dok.-Nr.: 09080219
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Mitte
Strasse: Münzstraße
Hausnummer: 14 & 16
Strasse: Max-Beer-Straße
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Wohn- und Geschäftshaus
Fertigstellung: 1883
Umbau: 1911 & 1928

Das Eckhaus Münzstraße 14/16 wurde 1883 an der Einmündung der Max-Beer-Straße als Wohn- und Geschäftshaus des Pfefferküchlermeisters Friedrich Gustav Knobel errichtet. Dem Zeitgeschmack entsprechend sind die Fassaden im Formenkanon der Neorenaissance gestaltet, dazu gehören vor allem die Putzquaderung der beiden unteren Geschosse, die Rundbogenfenster im ersten Obergeschoss und die über drei Geschosse reichenden Erker. Der runde Erker betont die Straßenecke. Die über einem kreisförmigen Grundriss gewendelte, industriell gefertigte, eiserne Treppe mit Lichtkuppel ermöglichte eine großzügige Wirkung bei geringem Platzbedarf. Fachwerkwangen und Geländer tragen schmiedeeisernen Schmuck.

Literatur:
  • Topographie Mitte/Mitte, 2003 / Seite 535