berlin.de/corona
 link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.
 link Fragen zum Coronavirus? Nutzen Sie auch den Chatbot Bobbi!
download Infoblatt: So reduzieren Sie das Infektionsrisiko / Reduce the risk of infection with the coronavirus! /
    Koronavirüs enfeksiyonu risklerini azaltalım! / Снизить риск заражения коронавирусом! / ! تقليل مخاطر العدوى بفيروس كورونا


    denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Mietshaus Sophienstraße 28 & 29

Obj.-Dok.-Nr.: 09080192
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Mitte
Strasse: Sophienstraße
Hausnummer: 28 & 29
Denkmalart: Ensembleteil
Sachbegriff: Mietshaus
Datierung: 1842
Bauherr: Fürstenberg, Christian Friedrich (Getreidehändler & Fuhrherr)

Der Getreidehändler und Fuhrherr Christian Friedrich Fürstenberg übernahm 1840 das Grundstück Sophienstraße 28-29. Von den 1842 angelegten Gebäuden sind das dreigeschossige "Vorderhaus an der Straße", (1) Nr. 29, mit zugehörigem Seitengebäude und das Quergebäude an der nördlichen Grundstücksgrenze erhalten. Der verputzte Fachwerkbau zeigt die bauhistorisch interessante Konstruktion eines Bogendaches. Die Bohlenbinder sind zweilagig aus gekrümmten und durch Holznägel verbundenen Bohlenstücken gefertigt, eine Konstruktionsweise der italienischen Renaissance, die um 1800 auf Anregung von Gilly in Preußen wieder eingeführt wurde. Ein- bis zweigeschossige Seitenflügel im Hof veranschaulichen den baulichen Charakter der Ackerbürgerhöfe und der vorindustriellen gewerblichen Nutzung. 2001 fanden die aufwändigen Wiederherstellungsarbeiten ihren Abschluss.


(1) Vgl. Landesarchiv Berlin, ARep. 0180, Acc. 750, Bd. 125, S. 34.

Literatur:
  • Topographie Mitte/Mitte, 2003 / Seite 457 f.