berlin.de/corona
 link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.
 link Fragen zum Coronavirus? Nutzen Sie auch den Chatbot Bobbi!
download Infoblatt: So reduzieren Sie das Infektionsrisiko / Reduce the risk of infection with the coronavirus! /
    Koronavirüs enfeksiyonu risklerini azaltalım! / Снизить риск заражения коронавирусом! / ! تقليل مخاطر العدوى بفيروس كورونا


    denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Mietshaus & Gewerbebau Sophienstraße 22 & 22A

Obj.-Dok.-Nr.: 09080187
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Mitte
Strasse: Sophienstraße
Hausnummer: 22 & 22A
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Mietshaus & Gewerbebau
Datierung: 1899

Das breit gelagerte Vorderhaus Sophienstraße 22-22A), 1899 von der Firma Gebert & Söhne erbaut, reagiert mit zurückgesetztem Mittelteil auf die leichte Biegung der Sophienstraße und korrespondiert mit dem gegenüberliegenden Kirchhof und dem Saalbau der Sophienkirche. Zwischen seitlichen Altanen prägen spätgotisches Maßwerk und Kielbogengewände die dreigeschossige Hauptfront in vornehm zurückhaltender Weise. Ein spitzer Erker mit geschweifter Kupferhaube setzt einen schmückenden Akzent. Die Gewerbebauten in beiden Höfen sind mit gelben und roten Klinkern verblendet. Das repräsentative Vestibül und das Treppenhaus vermitteln nach der Restaurierung der reichen dekorativen Ausstattung wieder einen Eindruck von der ursprünglichen prächtigen Atmosphäre. Vor allem die künstlerisch anspruchsvolle Dekoration des Vestibüls beeindruckt durch die gelungene Verbindung von floraler Wand- und Deckenmalerei und kräftigen Stuckreliefs, von farbiger Wandkeramik und vorzüglich gemalten Imitationen kostbarer Materialien wie Marmor und goldgefasster Ornamentik. (1)


(1) Vgl. Oehmig/Hübner 1997, S. 49f.

Literatur:
  • Topographie Mitte/Mitte, 2003 / Seite 457
  • Bau- und Kunstdenkmale Berlin I, Berlin 1983