berlin.de/corona
 link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.
 link Fragen zum Coronavirus? Nutzen Sie auch den Chatbot Bobbi!
download Infoblatt: So reduzieren Sie das Infektionsrisiko / Reduce the risk of infection with the coronavirus! /
    Koronavirüs enfeksiyonu risklerini azaltalım! / Снизить риск заражения коронавирусом! / ! تقليل مخاطر العدوى بفيروس كورونا


    denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Mietshaus Rosenthaler Straße 36

Obj.-Dok.-Nr.: 09080159
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Mitte
Strasse: Rosenthaler Straße
Hausnummer: 36
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Mietshaus
Datierung: 1781
Bauherr: Kartzig, L.

Auch im Nachbarhaus Rosenthaler Straße 36, (1) 1781 von Hofrat L. Kartzig dreigeschossig errichtet, ist die original erhaltene gewundene Treppenanlage über der Durchfahrt von kunsthistorischer Bedeutung. Der in Anlehnung an französische Vorbilder gestaltete Treppentyp mit rundem Treppenauge und schmiedeeisernem Rokokogeländer ist heute im alten Berliner Stadtgebiet nur noch mit zwei Beispielen vertreten. (2) Die symmetrisch gegliederte Straßenfassade von fünf Achsen betont das von einem Korbbogen überfangene Mittelportal. Über dem ersten Obergeschoss weist eine unter dem Putz verborgene Vormauerung auf das ehemalige Traufgesims des dreigeschossigen Baukörpers hin, der um 1910 aufgestockt wurde. Der lang gestreckte Garten hinter dem Vorderhaus wurde im Verlauf der mehr als zweihundertjährigen Geschichte allmählich überbaut. Die heute vorhandenen Hofgebäude stammen aus der Mitte und dem Ende des 19. Jahrhunderts.


(1) Vgl. für die Angaben zur Baugeschichte: Landesarchiv Berlin, ARep. 0180, Acc. 750, Bd. 268, S. 353, Bd. 273, S. 450, Bd. 185, S. 64f.

(2) Vgl. Magnushaus, Am Kupfergraben 7, Liste Nr. 120.

Literatur:
  • Bau- und Kunstdenkmale Berlin I, Berlin 1983 / Seite 270 (Nennung und Foto)
  • Gut, Wohnhaus, 1984 / Seite 280 (Nennung)
  • Topographie Mitte/Mitte, 2003 / Seite 445