denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Mietshaus Südwestkorso 15A

Obj.-Dok.-Nr.: 09066334
Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
Ortsteil: Friedenau
Strasse: Südwestkorso
Hausnummer: 15A
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Mietshaus
Datierung: 1909-1910
Entwurf & Ausführung & Bauherr: Hebold, Franz (Maurermeister)
Ausführung: Bredow jr., Friedrich (Architekt)

Die beiden Mietwohnhäuser Südwestkorso 15 A und 16 (Abb. 216, Liste Nr. 160-61), von Franz Hebold 1909-10 errichtet, sind als symmetrische Gebäudegruppe zu beiden Seiten des Bauwichs ausgeführt.

Die viergeschossigen, neunachsigen Häuser auf hohem Souterrain werden bestimmt von den Ecktürmen mit Pyramidendach, die beiderseits des Bauwichs die Öffnung des Wohnblocks markieren. Im ersten Obergeschoß der beiden Ecktürme ist in die Brüstung jeweils ein Relief eingelassen: Zwei Putten halten eine Wappenkartusche. Das Gegengewicht zu den Ecktürmen bilden die Loggienbalkons in den nördlichen und südlichen Achsen der Häuser. Die Eingänge sind jeweils im Souterrain angelegt. Auf den Eingangspfeilern ruht ein Architrav, auf dem beim Haus Nr. 16 zwei Putten stehen, die beim Haus Nr. 15 A zugunsten eines späteren Balkons über dem Eingang verschwunden sind. Die Vorgarteneinfriedung ist teilweise erhalten.

Literatur:
  • Topographie Schöneberg/Friedenau, 2000 / Seite 142