denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Landhaus & Werkstattgebäude Schnackenburgstraße 4

Obj.-Dok.-Nr.: 09066308
Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
Ortsteil: Friedenau
Strasse: Schnackenburgstraße
Hausnummer: 4
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Landhaus & Werkstattgebäude

Das zweigeschossige, fünfachsige Wohnhaus Schnackenburgstraße 4 (Abb. 170, Liste Nr. 142) wurde 1886 von dem Architekten E. Kreuschmer als Landhaus auf einem Sechsfelder-Grundriß erbaut.

Das hohe Souterrain des Hauses zeigt Putzquaderung, die beiden Hauptgeschosse rotes Sichtziegelmauerwerk. Vor den Baukörper des Hauses tritt eine dreiachsige, massive Veranda, die im Hochparterre aus ionischen, im Obergeschoß aus toskanischen Säulen und Eckpfeilern besteht. Der Verandavorbau ist mit Hebeschiebefenstern geschlossen und wird von einem flachen klassizistischen Quergiebel bekrönt, in dessen Giebelfeld eine Kartusche mit dem Monogramm "H" des Bauherrn zu sehen ist. Zum Hauseingang im seitlichen Vorbau im Bauwich führt eine kleine Freitreppe hinauf. Das winkelförmige Werkstattgebäude im Hof wurde 1901 von R. Lange angebaut.

Literatur:
  • Topographie Schöneberg/Friedenau, 2000 / Seite 117
Teilobjekt Landhaus
Teil-Nr.: 09066308,T,001
Sachbegriff: Landhaus
Datierung: 1886
Bauherr: Heintzel, P.
Ausführung: Kreuschmer und Co.
Teilobjekt Werkstattgebäude
Teil-Nr.: 09066308,T,002
Sachbegriff: Werkstattgebäude
Datierung: 1901
Ausführung: Lange, R.
Bauherr: Herholz, G.