denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Landhaus Sarrazinstraße 19

Obj.-Dok.-Nr.: 09066298
Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
Ortsteil: Friedenau
Strasse: Sarrazinstraße
Hausnummer: 19
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Landhaus
Datierung: 1887
Entwurf: Tappe, Max (Maurermeister & Zimmermannsmeister)
Bauherr: Tappe, Erna

Das Landhaus Sarrazinstraße 19 (Abb. 104, Liste Nr. 131) ist als freistehender, zweigeschossiger, Rohziegelbau auf quadratischem Grundriß 1887 von Max Trappe erbaut worden.

Im Obergeschoß ist an der Ecke von Straße und Bauwich ein Erker in Fachwerk mit Blick auf den Zugang zum Haus angeordnet. Das Dach ist ungewöhnlich: Es besteht aus einem Mansarddach mit ebener Dachterrasse und einem südlich anschließenden Satteldach mit Quergiebeln. Der Giebel des Satteldachs ist in Fachwerk ausgeführt. Der Bau gehört stilistisch noch zur Erstbebauung von Friedenau. Im Erdgeschoß ist dem Haus an der Straßenseite später ein eingeschossiger Anbau vorgesetzt worden. Das Gebäude dient seit den dreißiger Jahren dem "Corps Teutonia" als studentisches Verbindungshaus.

Literatur:
  • Topographie Schöneberg/Friedenau, 2000 / Seite 80