denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Mietshaus Saarstraße 8

Obj.-Dok.-Nr.: 09066295
Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
Ortsteil: Friedenau
Strasse: Saarstraße
Hausnummer: 8
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Mietshaus
Datierung: 1908-1909
Entwurf: Kremser, Karl & Weber, Albert

Das viergeschossige Nachbarhaus Saarstraße 8 (Abb. 136 f., Liste Nr. 128) auf hohem Souterrain wurde 1908-09 nach den Plänen von Carl Kremser und Albert Weber erbaut. Das Haus ist ein Zweispänner mit Vorderhaus und kurzen Seitenflügeln.

Der Grundriß zeigt pro Geschoß eine 4- und eine 6-Zimmer-Wohnung, jedoch können durch die veränderbare Zuordnung des Zimmers in der Mittelachse des Hauses auch zwei 5-Zimmer-Wohnungen mit Küche, Mädchenkammer, Bad und WC entstehen. Diese Variabilität der Wohnungsgröße wird dadurch möglich, daß ein Zimmer von beiden Seiten erschlossen werden kann. Die eigentlich symmetrische Straßenfassade mit Erkern und Loggien beiderseits der Mittelachse wird durch asymmetrische Elemente (ungleich breite Erker, eine kleine zusätzliche Fensterachse in der Mitte, Ausmittigkeit der Mittelachse und so weiter) lebhaft gegliedert. Das Souterrain und das Hochparterre sind verklinkert, das erste und zweite Obergeschoß verputzt und das dritte mit Ziegelbehang und einem Fußwalm versehen. Die Fensterformate wechseln in jedem Geschoß. Die Loggien sind wintergartenartig verglast.

Die Fassade des Hauses gehört zu den interessantesten und lebendigsten Fassaden des Reformmietshausbaus in Friedenau.

Literatur:
  • BusB IV B 1974 / Seite Obj. 732
  • Die Architektur des 20. Jahrhunderts 10 (1910) 7 / Seite T. 17
  • Die Architektur des 20. Jahrhunderts 10 (1910) 1 / Seite S. 7
  • Topographie Schöneberg/Friedenau, 2000 / Seite 98