denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Mietshaus Rheinstraße 17

Obj.-Dok.-Nr.: 09066273
Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
Ortsteil: Friedenau
Strasse: Rheinstraße
Hausnummer: 17
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Mietshaus
Datierung: 1893
Entwurf & Bauherr: H. Pählchen

Das Haus Rheinstraße 17 (Abb. 116, Liste Nr. 121) stammt - wie die anschließenden Wohnhäuser Rheinstraße 18-20 beiderseits der Kreuzung mit der Schmiljanstraße - von dem Architekten H. Pählchen.

Das viergeschossige, neunachsige Zweispänner-Mietwohnhaus Nr. 17 wurde 1893 erbaut. Seine Straßenfassade weist in der Mittelachse einen Erker auf, ist mit einem Spitzturm bekrönt und zeigt Loggienbalkons, die im dritten Obergeschoß rundbogig geschlossen und mit einem Dreiecksgiebel bekrönt sind. Der gelbrote Ziegelbau hat an den Fenstern Putzgewände und -verdachungen. Die Ladenzone im Erdgeschoß ist stark verändert. Der Bau besteht aus Vorderhaus, Seitenflügel und Quergebäude, was der Bauordnung von 1892 entspricht.

Literatur:
  • Topographie Schöneberg/Friedenau, 2000 / Seite 86