denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Mietshaus Mainauer Straße 7 Görresstraße 30 Südwestkorso 70

Obj.-Dok.-Nr.: 09066248
Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
Ortsteil: Friedenau
Strasse: Mainauer Straße
Hausnummer: 7
Strasse: Görresstraße
Hausnummer: 30
Strasse: Südwestkorso
Hausnummer: 70
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Mietshaus
Datierung: um 1905
Entwurf: Lowitzki, Alfred (?)
Bauherr: Beck, Franz

Das zweifach abgewinkelte, viergeschossige Mietwohnhaus an der Ecke Mainauer Straße 7/Südwestkorso 70/Görresstraße 30 (Abb. 203, Liste Nr. 94), um 1910 von einem unbekannten Architekten erbaut, hat drei Treppenaufgänge, die jeweils Zweispänner erschließen.

Überragt wird es von einem hohen, achteckigen Turmbau mit Aussichtsplattform und Balustrade, dem der historische Turmaufsatz und -helm verlorengegangen ist. Der reich gegliederte Eckbau zeigt an jeder Straßenfront eine ausbalancierte, frei komponierte Fassade. Die Ansicht an der Mainauer Straße wird von einem Standerker mit seitlichen Loggienbalkons und einem Quergiebel beherrscht, die Front zum Südwestkorso von einem breiten Standerker und von Loggien und Quergiebeln im Südwesten und Nordosten, ein Erkerturm verbindet die beiden Fassaden. Die Fassade an der Görresstraße akzentuieren zwei flache Runderker, Loggien in der Mitte und ein Quergiebel. Die Fassaden sind sparsam mit kleinen Medaillons und Festons dekoriert, die Vestibüle mit Tonnengewölbe und Wandverkleidung ausgestattet. Das Erdgeschoß am Korso war von vornherein für Ladenlokale vorgesehen. Die niedrige Vorgarteneinfassung ist teilweise erhalten.

Literatur:
  • Topographie Schöneberg/Friedenau, 2000 / Seite 137