denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Mietshaus Handjerystraße 71

Obj.-Dok.-Nr.: 09066225
Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
Ortsteil: Friedenau
Strasse: Handjerystraße
Hausnummer: 71
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Mietshaus
Datierung: 1888
Entwurf: Franzke, H. (Architekt)
Bauherr: Gruiot, Carl (Kaufmann)

In der südlichen Handjerystraße sind mehrere Wohnhäuser aus den verschiedenen Bauphasen Friedenaus - um 1885, 1892 und 1910 - auf engstem Raum versammelt, die die Entwicklungstendenzen des Bauens in Friedenau anschaulich darstellen.

... hat Franzke 1888 und 1891-92 auf dem Grundstück Handjerystraße 71 (Abb. 80, Liste Nr. 72) ein dreigeschossiges Mietwohnhaus ohne Souterrain, aber mit einem ausgebauten Mansardgeschoß errichtet. Das Haus spiegelt die veränderte baurechtliche Situation nach Inkrafttreten der neuen Bauordnungen von 1887 beziehungsweise 1892, die ein Überschreiten der zweigeschossigen Bauweise erlaubten. Das Erdgeschoß zeigt eine Putzrustika, die beiden Obergeschosse eine Verblendung mit roten Ziegeln und mit weißen Putzfaschen gerahmte Fenster. Die neunachsige Fassade gliedern zwei vorspringende, jeweils zweiachsige Risalite mit Quergiebeln und weiße Putzlisenen. Das Haus ist in Formen der Neorenaissance gehalten.

Literatur:
  • Topographie Schöneberg/Friedenau, 2000 / Seite 69