denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Mietshaus Elsastraße 5 Ortrudstraße 4

Obj.-Dok.-Nr.: 09066189
Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
Ortsteil: Friedenau
Strasse: Elsastraße
Hausnummer: 5
Strasse: Ortrudstraße
Hausnummer: 4
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Mietshaus
Datierung: 1909
Entwurf: Hensler, Fritz
Bauherr: Lamprecht, G.

Das teils vier-, teils fünfgeschossige Mietwohnhaus Elsastraße 5 Ecke Ortrudstraße 4 (Abb. 183, Liste Nr. 39) wurde 1909 nach Plänen von Fritz Hensler errichtet.

Das Eckhaus wird von drei Treppenaufgängen erschlossen. Die beiden Straßenfassaden sind asymmetrisch konzipiert. Das Erdgeschoß ist durchgehend durch Putzbänderung als Sockelgeschoß gekennzeichnet, verspringt jedoch in seiner Höhenlage entlang der Ortrudstraße um ein halbes Geschoß: An der Elsastraße und an der Ecke liegt es nur wenig über dem Terrain, beim Aufgang Ortrudstraße 4 ist es jedoch als Hochparterre über einem Souterrain ausgebildet. Dies wird durch einen umlaufenden Kassettenfries deutlich, der an der Ecke als Brüstung des ersten Obergeschosses verläuft, bei der Ortrudstraße 4 jedoch in der Höhe der Oberlichtzone der Fenster, so daß der Niveausprung erkennbar wird. Der Baukörper wird durch Risalite mit mächtigen Quergiebeln vertikal lebhaft gegliedert: an der Elsastraße mit einem Risalit und an der Ortrudstraße mit zwei Risaliten, die asymmetrisch angeordnet sind. Balkons und offene Loggien begleiten sie. Die steilen Giebel zeigen von zwei Bändern überschnittene Reliefs (Vasen mit Rankenwerk). Die Außenwände selbst verspringen zusätzlich, so daß sich an der Traufe unterschiedlich weite Dachüberstände ergeben. An dem Eckladen zeigen die Schaufenster noch Jugendstilmotive aus der Erbauungszeit.

Literatur:
  • Topographie Schöneberg/Friedenau, 2000 / Seite 124