denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Mietshaus Dickhardtstraße 42 & 43 Saarstraße 7

Obj.-Dok.-Nr.: 09066187
Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
Ortsteil: Friedenau
Strasse: Dickhardtstraße
Hausnummer: 42 & 43
Strasse: Saarstraße
Hausnummer: 7
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Mietshaus
Datierung: 1909-1910
Entwurf: Preuß, Richard (Architekt)
Bauherr: Stöckel, S.

Das viergeschossige Eckhaus Dickhardtstraße 42-43/Saarstraße 7 (Abb. 135, Liste Nr. 37) wurde 1909-10 nach Plänen des Architekten Richard Preuß errichtet.

Das Haus hat zwei Eingänge: an der Dickhardt- und an der Saarstraße. Die Baumasse und die Straßenfassaden des Doppel-Mietwohnhauses sind asymmetrisch aufgebaut und gegliedert. Beide Fassaden sind durch deutlich unregelmäßig angeordnete breite Erker mit hohen Quergiebeln vor dem Mansarddach akzentuiert. An die Erker sind offene und geschlossene Loggien angefügt. An der Saarstraße verstärkt ein weiterer schmalerer Erker mit kleinem Turmhelm die Asymmetrie. Die beiden Hauseingänge eröffnen kleine holzvertäfelte Vestibüle, die Treppenaufgänge erschließen jeweils zwei Wohnungen pro Geschoß. Das Haus gehört zum Berliner Reformmietshausbau und erinnert an Mietwohnhäuser von Albert Geßner, etwa an die Einküchenhäuser in der Wilhelmshöher Straße.

Literatur:
  • Topographie Schöneberg/Friedenau, 2000 / Seite 98