denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Wohnhaus Albestraße 5

Obj.-Dok.-Nr.: 09066170
Bezirk: Tempelhof-Schöneberg
Ortsteil: Friedenau
Strasse: Albestraße
Hausnummer: 5
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Wohnhaus
Datierung: 1885
Entwurf: Spieß, W. (Zimmermannsmeister)
Bauherr: Schreck, G.

Das zweigeschossige, vierachsige Landhaus Albestraße 5 (Abb. 169, Liste Nr. 20) wurde 1885 nach Plänen des Architekten W. Spieß auf einem klassischen Sechsfelder-Grundriß errichtet.

Der Hauseingang befindet sich im Bauwich an der Westseite. Der rote Sichtziegelbau erhebt sich auf einem niedrigen Souterrain, dem zweiachsigen Mittelrisalit mit erhöhtem Quergiebel ist im Hochparterre eine Veranda mit vier gemauerten Pfeilern vorgesetzt, auf der im Obergeschoß ein Balkon und darauf wiederum ein schmiedeeiserner Altan vor dem Quergiebel des Dachgeschosses angeordnet ist. Der Quergiebel zeigt ein Zierhängewerk. Von der Veranda führt eine Treppe mit Stufenwangen in den Vorgarten hinab. Die originalen Fenster mit Halbsäulen, kleinen Kapitellen und Basen an den Schlagleisten sind gut erhalten. Über dem Hochparterre läuft ein Keramik-Zierfries um das Haus. Auch das Vorgartengitter ist gut erhalten. Das Haus stellt ein Musterbeispiel für ein größeres Rohziegel-Landhaus aus der zweiten Friedenauer Bebauungsphase dar.

Literatur:
  • Friedenau 1986 / Seite S.75
  • Topographie Schöneberg/Friedenau, 2000 / Seite 116