denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Reichsministerium des Inneren

Obj.-Dok.-Nr.: 09065031
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Mitte
Strasse: Dorotheenstraße
Hausnummer: 93
Strasse: Schadowstraße
Hausnummer: 12 & 13
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Ministerium
Datierung: 1935-1937
Umbau: um 1955
Entwurf: Nonn, Konrad
Bauherr: Preußisches Ministerium des Inneren

Als einer der ersten nationalsozialistischen Regierungsbauten wurde 1933-37 der Erweiterungsbau des Reichsministeriums des Innern, Dorotheenstraße 93, von Konrad Nonn errichtet. Das Innenministerium war seit 1837 in dem aus dem 18. Jahrhundert stammenden und im Zweiten Weltkrieg zerstörten Palais Unter den Linden 70-74 untergebracht. Zwischen Dorotheenstraße, Unter den Linden und Schadowstraße entstand ein weitläufiger Komplex untereinander verbundener Gebäudeteile. (1) Nur noch der Bauteil von 1935-37 an der Dorotheenstraße ist heute weitgehend im Erbauungszustand überliefert.

An die um einen Ehrenhof mit erhöhtem Mittelbau und niedrigeren Seitentrakten gruppierte Anlage schließt sich nach Süden ein großer Hof mit lang gestreckten Seitenflügeln und einem 1937 erbauten Quergebäude an. Die Hauptfassade an der Dorotheenstraße ist nur durch das Hauptportal mit dem dorischen Säulenportikus aus scharriertem Muschelkalk und Fensterverdachungen im ersten Obergeschoss gestalterisch betont. In die glatten Putzflächen mit Fugenteilung über einem Muschelkalksockel ist das gleichmäßige Fensterraster mit schmalen Sandsteingewänden eingeschnitten. Auf eine geschossweise Gliederung wurde verzichtet, um die Baukörper zu monolithischen Quaderformen zusammenzufassen, auf denen das kräftige Hauptgesims aus Kunststein schwer lagert. Die streng gegliederten Fassaden im neoklassizistischen Stil verleihen dem Gebäude die typische, kalte Macht ausstrahlende Wirkung öffentlicher Bauten aus der Zeit des Nationalsozialismus.


(1) Vgl. H., Das Ministerium des Innern Unter den Linden in Berlin, in: Zentralblatt der Bauverwaltung 58 (1938) 1, S. 1-20.

Literatur:
  • BusB III 1966 / Seite 28, 46
  • Zentralblatt der Bauverwaltung 58 (1938) / Seite 1-20
  • Haberlandt 45 (1935) / Seite Juli 1935 bis Mai 1936
  • Topographie Mitte/Mitte, 2003 / Seite 281