denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Ensemble Alt-Buch

Obj.-Dok.-Nr.: 09050460
Bezirk: Pankow
Ortsteil: Buch
Strasse: Alt-Buch
Hausnummer: 36 & 37 & 38 & 38A & 41 & 45 & 51 & 53 & 57 & 59
Strasse: Karower Straße
Hausnummer: 1
Strasse: Pölnitzweg & Röntgentaler Weg & Wiltbergstraße
Denkmalart: Ensemble
Sachbegriff: Bauwerksensemble

Die erhaltenen Bauten des ehemaligen Dorfes Buch sind als Denkmalensemble Alt-Buch 36-38A, 41, 45/51, 53, 57, 59 u. a. (...) zusammengefasst. In der Gesamtheit der baulichen Anlagen ist die ursprüngliche Gestalt und die historische Entwicklung des Dorfes noch teilweise nachvollziehbar. Selbst nach Verlust des Schlosses können die überlieferten Bauten in ihrer auf das Schloss bezogenen Stellung und Ausformung die alte Struktur verdeutlichen.

Insbesondere die Schlosskirche, der Park und der ehemalige Gutshof markieren die einstigen Bezüge zwischen Schloss und Dorf. Auch die Reste der bäuerlichen Gehöfte mit ihren Wohn- und Wirtschaftsgebäuden sowie der dörflichen Bebauung wie Krug, Schule und Pfarrhaus machen in Verbindung mit derParzellenstruktur und dem Straßenverlauf das Gesamtbild nachvollziehbar. Auch wenn dieses Bild an der Südseite der ehemaligen Dorfstraße heute durch Wohnblocks der 1970er Jahre dominiert wird, ist der ursprüngliche Zusammenhang noch erkennbar. (1)

Das Ensemble dokumentiert in dem seit Beginn des 20. Jahrhunderts durch die großen Krankenanstalten und Wohnkomplexe geprägten Ortsteil Buch den historischen Dorfkern und umfasst wichtige Bereiche des früheren Rittergutes. Dazu gehören mit der 1736 erbauten Schlosskirche, dem zwischen 1800 und 1900 geprägten Gutshof und dem im 17. Jahrhundert angelegten und bis ins frühe 19. Jahrhundert weiter entwickelten Park bestimmende Anlagen von städtebaulicher, geschichtlicher und künstlerischer Bedeutung. Hinzu kommen ein Komplex aus Küsterhaus (1886) sowie Pfarr- und Gemeindegebäude (1912 bzw. 1928), außerdem der benachbarte Schlosskrug von 1823, an den sich das Gebäude der ehemaligen Ausspanne (um 1870) anschließt. Die Bauten undAnlagen zeigen unterschiedliche Funktionsbereiche sowie sozial- und wirtschaftsgeschichtliche Bezüge im historischen Ortskern von Buch auf. Den früheren Charakter als Straßendorf dokumentieren die Wohnhäuser, die Ställe und Scheunen auf den Grundstücken Alt-Buch 53, 57 und 59. Mit ihren unterschiedlich gut erhaltenen Wohn- und Wirtschaftsgebäuden sind sie die letzten Beispiele der dörflichen Bebauung aus der Zeit um die Jahrhundertwende.


(1) Bielka, Heinz: Streifzüge durch die Orts- und Medizingeschichte von Berlin-Buch. Berlin 2007, S. 70: Das Wohngebiet Buch III entstand 1976-81.

Literatur:
  • Pfannschmidt/ Vororte Buch und Karow, 1927Bau- und Kunstdenkmale Berlin II, Berlin 1987Topographie Buch, 2010 / Seite 80
  • Dehio, Berlin und Potsdam, 1983Keil, Barbara, Baudenkmale in Pankow, Berlin 1993Zur Geschichte von Berlin-Buch, hrsg. vom Freundeskreis der Chronik Pankow, 1995Pfannschmidt/ Vororte Buch und Karow, 1927Bau- und Kunstdenkmale Berlin II, Berlin 1987Topograp / Seite 80