denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Mietshaus Stromstraße 8

Obj.-Dok.-Nr.: 09050429
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Moabit
Strasse: Stromstraße
Hausnummer: 8
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Mietshaus
Fertigstellung: 1874
Umbau: 1937 & 1990
Bauherr: Matthes (Bäckermeister)

Nördlich des Wohn- und Verwaltungsgebäudes der Dampfmühle F. W. Schütt war das Stadtbild durch eine große Baulücke gestört, die man 2000 geschlossen hat. Die Mietshäuser Stromstraße 4-7 wurden 1993 abgerissen. (1) Lediglich das Mietshaus Stromstraße 8, das zu den ältesten Wohngebäuden in Moabit gehört, blieb vom Abbruch verschont. Das 1853 für den Bäckermeister Wilhelm Matthes errichtete Wohngebäude erinnert an die Erschließung und Bebauung des Areals in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite hatte 1847 das Borsigsche Eisenwerk den Betrieb aufgenommen, sodass sich zunehmend Arbeiter ansiedelten. Das Gebäude, das zu den frühen Arbeitermietshäusern in Moabit zählt, nahm mehrere Kleinwohnungen für Arbeiter auf. Die frühe Bauzeit kann man am Wohnhaus ablesen, das nur über vier Geschosse aufragt, ohne einen Seitenflügel zu besitzen. Das Treppenhaus geht von der Durchfahrt ab. Die schlichte klassizistische Putzfassade wurde in der Nachkriegszeit abgestuckt, aber Anfang der 1990er Jahre in Zusammenhang mit der Restaurierung des Hauses erneuert.


(1) Zu den abgerissenen Mietshäusern Stromstraße 4 und 5 siehe Monke 1968, Bd. 1, S. 29-30; Bd. 2, Abb. 9.

Literatur:
  • Topographie Mitte/Tiergarten, 2005 / Seite 220