denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Dampfmühle F. W. Schütt

Obj.-Dok.-Nr.: 09050414
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Moabit
Strasse: Stromstraße
Hausnummer: 3
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Wohnhaus & Verwaltungsgebäude
Entwurf: 1886
Datierung: 1887
Umbau: 1950 & 1987
Entwurf & Ausführung: Clemens, Gustav (Maurermeister)
Bauherr: Schütt, F. W. (Kaufmann)

Das Wohn- und Verwaltungsgebäude der Dampfmühle F. W. Schütt, Stromstraße 3, entstammt einem früheren Bauabschnitt. Es wurde von Hofbaumeister Gustav Clemens 1887 an der Zufahrt zum Mühlengelände errichtet, um Verwaltung und Beamtenwohnungen des Mühlenbetriebs aufzunehmen. Bei der Umgestaltung 1987 hat man das Innere weitgehend verändert, während der Außenbau erhalten blieb und restauriert wurde. Das dreigeschossige Gebäude besitzt eine klar geordnete, repräsentative Straßenfassade im akademischen Stil der Berliner Schule. Die Fassade ist mit gelben Klinkern verkleidet, während rote Terrakottasteine die Fenster einfassen und gliedernde Gesimse bilden. Um die Rundbogenfenster des dritten Stockwerks und das schwere Kranzgesims hervorzuheben, wurden reich geschmückte Terrakotten verwendet. Im Industrie- und Gewerbebau hat man an der charakteristischen Backsteinbauweise bis zur Jahrhundertwende festgehalten. Die benachbarten Mühlen- und Speichergebäude waren in ähnlicher Art und Weise gestaltet.

Literatur:
  • Topographie Mitte/Tiergarten, 2005 / Seite 219