denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Mietshaus & Treppenhaus Kirchstraße 24

Obj.-Dok.-Nr.: 09050321
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Moabit
Strasse: Kirchstraße
Hausnummer: 24
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Mietshaus & Treppenhaus
Entwurf: 1902
Datierung: 1903-1904
Entwurf: Schirrmacher, Richard (Architekt)
Ausführung: Eckert & Danneberg
Bauherr: Magdeburger Bau- und Kreditbank

Die Fassade des Mietshauses Kirchstraße 24 wurde in der Nachkriegszeit entdekoriert, sodass nur die schmiedeeisernen Balkon- und Loggienbrüstungen auf die verlorene reiche Gestaltung verweisen. Hinter dem Jugendstildekor der Eingangstür verbirgt sich jedoch ein überraschend gut erhaltenes Entrée und Treppenhaus. Das fünfgeschossige Mietshaus mit Läden im Erdgeschoss wurde 1903-04 von der Magdeburger Bau- und Credit-Anstalt errichtet, die die Grundstücke vermarktete. Der Entwurf stammt von Richard Schirrmacher, dem leitenden Architekten der Terraingesellschaft. (1) Betritt man das Vestibül, wird man von einer leuchtend hellen Farbigkeit und einem beschwingt floralen Dekor empfangen. Aufeinander abgestimmte edle Materialien - grauer Marmor und pastellfarbene Keramik - verkleiden und umrahmen die seitlichen Wandflächen des Vestibüls, das von einer kassettierten Tonne überwölbt wird. Florale Jugendstilmuster, die stilisiert auf den Fußbodenfliesen oder naturnah nachgeformt an den Rosengirlanden der Keramikbordüren, der Gesimse und Spiegelrahmen anzutreffen sind, betonen die heitere Note des Vestibüls, die sich mit den Ornamenten des hölzernen Treppengeländes und der Wohnungseingänge fortsetzt. Die in Material und Form künstlerisch aufwendige Ausgestaltung ist für den Moabiter Mietshausbau von einmaliger Bedeutung und zugleich ein seltenes Beispiel für die Kunst des Jugendstils in Berlin.


1) Richard Schirrmacher war auch Architekt der Häuser Thomasiusstraße 16 und Kirchstraße 19.

Literatur:
  • Topographie Mitte/Tiergarten, 2005 / Seite 210