denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Mietshaus Flensburger Straße 5 & 7 & 9 & 11 & 13

Obj.-Dok.-Nr.: 09050189
Bezirk: Mitte
Ortsteil: Tiergarten
Strasse: Flensburger Straße
Hausnummer: 5 & 7 & 9 & 11 & 13
Denkmalart: Ensemble
Sachbegriff: Mietshaus

Die Mietshausgruppe Flensburger Straße 5/13 umfasst vier herrschaftliche Mietshäuser des alten Hansaviertels. Die Gebäude nehmen einen trapezförmigen Geländestreifen am Stadtbahnviadukt ein, wobei die abgewinkelte Fassade des östlichen Gebäudes die Einmündung der Klopstockstraße in die Flensburger Straße markiert. Der nördliche Abschnitt der Klopstockstraße ist aufgehoben. Man kann die frühere Straßenachse aber noch immer an der Stadtbahnbrücke erkennen. Die vier Mietshäuser des ausgehenden 19. Jahrhunderts bezeugen den vornehmen, bürgerlichen Charakter des alten Hansaviertels. Die Bauordnung erlaubte eine dreigeschossige Bebauung. Diese Beschränkung wurde eingehalten, auch wenn man ein niedriges Souterrain hinzufügte, das heute meist Läden enthält. Die Bauflucht ist von der Straße zurückgesetzt, sodass man vor den Häusern kleine Vorgärten anlegen konnte. Von den Vordergebäuden gehen kurze Seitenflügel ab, die unmittelbar an das Stadtbahnviadukt stoßen. Die Mietshäuser enthalten großzügig geschnittene Wohnungen. Auf jedem Stockwerk sind eine oder zwei Wohneinheiten angeordnet, die sich bis in die Seitenflügel erstrecken. Die Wohn- und Empfangsräume weisen zur Flensburger Straße, während Küche und Dienstbotenzimmer zum Hof und zur Stadtbahn gerichtet sind. Nicht nur die Grundrisse, auch die Fassaden machen den großbürgerlichen Anspruch deutlich. Die Straßenfronten sind durch vorgezogene Erker und Balkone reich gegliedert, wobei man mit der räumlichen Staffelung und der bewussten Asymmetrie ein vielfältiges, abwechslungsreiches Straßenbild erzeugte.

Literatur:
  • Topographie Mitte/Tiergarten, 2005 / Seite 193f.