denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Hofanlage & Pflanzenkläranlage Bernburger Straße 22 & 22A & 22B & 23 & 26 Dessauer Straße 9 & 10 & 11 & 12 & 13 & 14 Hafenplatz 5 & 6 & 7 Köthener Straße 28 & 29 & 30 & 31 & 32

Obj.-Dok.-Nr.: 09046606
Bezirk: Friedrichshain-Kreuzberg
Ortsteil: Kreuzberg
Strasse: Bernburger Straße
Hausnummer: 22 & 22A & 22B & 23 & 26
Strasse: Dessauer Straße
Hausnummer: 9 & 10 & 11 & 12 & 13 & 14
Strasse: Hafenplatz
Hausnummer: 5 & 6 & 7
Strasse: Köthener Straße
Hausnummer: 28 & 29 & 30 & 31 & 32
Denkmalart: Gartendenkmal
Sachbegriff: Hofanlage & Pflanzenkläranlage
Datierung: 1985-1987
Entwurf: Kraft, Harald (Ingenieur)
Entwurf: Loidl, Hans & Luz,Christoph (Gartenarchitekten)
Bauherr: Kärntnerhof GmbH & Co. (im Erbbaurecht des Landes Berlin)
Entwurf: AG Ökologischer Stadtumbau, Compactplan

Die Hofanlage Bernburger Straße 22, Dessauer Straße 14 u. a. entstand im Rahmen der Internationalen Bauausstellung Berlin (IBA 1987), deren ökologischer Anspruch durch die Pflanzenkläranlage in dem gemeinschaftlich genutzten Hof eindrucksvoll dokumentiert wird. Der halböffentliche Hof ist gleichzeitig Teil einer die Südliche Friedrichstadt durchziehenden Grünverbindung, die mit der IBA angelegt wurde.

Während des Zweiten Weltkriegs wurde die Blockrandbebauung des Blocks Bernburger Straße/Dessauer Straße/Hafenplatz und Köthener Straße stark zerstört; in den 1970er Jahren entstand entlang der Köthener Straße und am Hafenplatz ein Wohnbaukomplex mit mehreren Flügeln. Ziel der IBA war es, den zerstörten Stadtraum durch eine neue Blockrandbebauung wiederzugewinnen und einen großen Innenhof als zusammenfassendes Element anzulegen. (1) Die neuen Wohnungen an der Bernburger und Dessauer Straße entstanden 1985 bis 1987 im Sozialen Wohnungsbau und wurden von Rave und Partner, Borck/Boye/Schaefer, Grötzebach/Plessow/Ehlers und Christoph Langhof geplant. Am Eingang Bernburger Straße steht als Erinnerung an die Alte Berliner Philharmonie, die sich von 1882 bis 1944 in der Bernburger Str. 22A-23 befand, ein Torbogen des Künstlers Michael Schoenholtz. (2) Für den großen Hof entwickelten die AG Ökologischer Stadtumbau, Compactplan, der Ingenieur Harald Kraft sowie die Landschaftsarchitekten Hans Loidl und Christoph Luz eine Gartenanlage mit einer Pflanzenkläranlage, deren integriertes Wasserkonzept zeitgleich zur Wohnbebauung als dezentrale Alternative zum großtechnischen Klärsystemen entstand. (3) Die 650 Quadratmeter große Pflanzenkläranlage reinigte das Grauwasser aus Bädern und Küchen bis auf Badewasserqualität, sodass für Toiletten und Waschmaschinen aufbereitetes Brauchwasser statt frischem Trinkwasser genutzt werden konnte. Zur Anlage gehörte sogar ein Badeteich. (4)

Die ökologische Funktion der Hofanlage verbanden die Landschaftsarchitekten mit Spielflächen, Ruheräumen und Liegewiesen. Hauptwegen und dichten Baumhainen stehen locker verteilte Bäume in Platzräumen sowie kleine Nebenpfade gegenüber.

Insbesondere die dichten Gruppen von Birken auf der westlichen Spiel- und Liegewiese schwächen die Dominanz des Wohnblocks aus den 1970er Jahren. Über die Pflanzenkläranlage führen in Ost-West-Richtung vier blaue Stahlbrücken, eine weitere Brücke kreuzt mittig nach Süden.

1993 wurde die Kläranlage stillgelegt; die Wasserqualität war zwar einwandfrei, doch blieben wirtschaftliche und technische Fragen offen. (5) 2007 erfolgte ein Neustart mit einem geänderten Klärsystem, das die Teiche nun als Auffang- und Versickerungsbecken für das Regenwasser nutzt. Die eigentliche Grauwasserklärung befindet sich seither in einem kleinen Holzhaus, das an der Stelle des ehemaligen Schönungsteiches errichtet wurde.


(1) Schlusche, G.: Block 6. Zwischen Bernburger Straße, Dessauer Straße, Hafenplatz und Köthener Straße. In: IBA Neubaugebiete 1987, S. 90-91.

(2) Schlusche, G.: Block 6. Zwischen Bernburger Straße, Dessauer Straße, Hafenplatz und Köthener Straße. In: IBA Neubaugebiete 1987, S. 91.

(3) IBA Projektübersicht 1991, S. 102.

(4) Updating Germany. 100 Projekte für eine bessere Zukunft, hrsg. v. Friedrich von Borries und Matthias Böttger, Ostfildern 2008, S. 213.

(5) Hunziker, Christian: Graues Wasser im Grünen. In: Der Tagesspiegel vom 03.09.2007.

Literatur:
  • Schlusche, G.: Block 6. Zwischen Bernburger Straße, Dessauer Straße, Hafenplatz und Köthener Straße in
    Kleihues, Josef Paul (Hg.): Internationale Bauausstellung Berlin 1984/87. Die Neubaugebiete. Dokumente, Projekte. Schriftenreihe zur International / Seite 90-91
  • Loidl, H.: Pflanzenkläranlage und Gartenarchitektur in Block 6 in
    Kleihues, Josef Paul (Hg.): Internationale Bauausstellung Berlin 1984/87. Die Neubaugebiete. Dokumente, Projekte. Schriftenreihe zur Internationalen Bauausstellung Berlin 1984/87, Hef / Seite 92
  • Borries, Friedrich von; Böttger, Matthias (Hg.): Updating Germany. 100 Projekte für eine bessere Zukunft. Ostfildern, 2008Senatsverwaltung für Bau- und Wohnungswesen Berlin (Hg.): Internationale Bauausstellung Berlin 1987. Projektübersicht. Aktualisierte / Seite .
  • Topographie Friedrichshain-Kreuzberg/Kreuzberg, 2016 / Seite 171 f.