denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Gaststätte Schildhorn

Obj.-Dok.-Nr.: 09046561
Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
Ortsteil: Grunewald
Strasse: Straße am Schildhorn
Hausnummer: 2 & 3 & 4A & 4B
Denkmalart: Ensemble
Sachbegriff: Restaurant & Wohnhaus

Zu den wenigen erhaltenen traditionellen Berliner Ausflugslokalen des 19. Jahrhunderts gehört das landschaftlich reizvoll an der Havel gelegene Wirtshaus Schildhorn, das ein interessantes Kapitel der historistischen Wohnhaus- und Gastronomiearchitektur widerspiegelt. (343) Es setzt sich aus mehreren Wohn- und Restaurationsgebäuden zusammen, die beidseitig der Straße am Schildhorn liegen. Die in unserem Zusammenhang wichtigsten Bauten sind die Saalanlagen 1881 und 1894, die ihre Schmalseiten zum Havelufer richten. Die Umfassungsmauern des älteren Baus bestehen aus einer leichten Fachwerkkonstruktion. Sie schließt sich mit den fein profilierten, noch an spätklassizistischen Vorbildern orientierten Verdachungen der hohen Rechteckfenster zu einem ungewöhnlichen, fast grazilen Bild zusammen. Der vom pompösen Charakter des jüngeren Saalbaus weit entfernte Bau wird von einem flachen Satteldach abgeschlossen, dessen offener Dachstuhl zu den signifikanten Merkmalen des Innern gehört.

Der Saalbau von 1894 präsentiert sich als eingeschossiger Putzbau mit einer kräftig durchrhythmisierten Neorenaissancefassade. Die Reihung der hohen Rundbogenfenster wird von Pilastern getrennt, die das breite Gesims und eine hohe Attika tragen, hinter der sich das flach geneigte Satteldach verbirgt. Im Gegensatz zum weitgehend original erhaltenen Äußeren ist das Innere im Laufe der Zeit mehrfach dem Zeitgeschmack angepaßt worden. Beide Restaurationshallen in ihrem gegenwärtigen Zustand bilden in Verbindung mit den straßenseitigen Wohnhäusern - spätklassizistische Putzbauten aus den sechziger und siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts - ein ortsgeschichtlich wichtiges und seltenes Ensemble.


343) Die Aktenlage ist ungenau und unvollständig. Eine Baualtersbestimmung erarbeiteten Falk Trillitzsch, Karl Ludwig u. a., Schildhorn/Jürgenlanke, Gutachten im Auftrag der Senatsverwaltung für Bau- und Wohnungswesen, Berlin 1980. Vgl. auch: Sigrid Hoff, Streifzüge durch Berlin, Bd. 2, Berlin 1986, S. 126ff.

Literatur:
  • Hoff/ Streifzüge 2, 1986 / Seite 126ff.
  • Topographie Wilmersdorf/Grunewald, 1993 / Seite 193ff.