denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Wohnhaus Lassenstraße 23 Richard-Strauss-Straße 11

Obj.-Dok.-Nr.: 09046537
Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
Ortsteil: Grunewald
Strasse: Lassenstraße
Hausnummer: 23
Strasse: Richard-Strauss-Straße
Hausnummer: 11
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Wohnhaus
Datierung: 1913
Entwurf: Hermann, Hans
Bauherr: Hendelsohn, Gabriel (Verlagsbuchhändler)
Ausführung: Joseph Fraenkel (Baugeschäft)

Gleichzeitig mit dem Landhaus Spindler entstand unter einem gemeinsamen Walmdach das Doppeleckhaus in der Lassenstraße 23/Richard-Strauss-Straße 11. Diese Gebäudegruppe ist die einzige erhaltene von den ehemals vier Eckbebauungen an den seinerzeit noch Siemens- und Jagowstraße genannten Straßen. Städtebaulich markierten sie einen Punkt, von dem aus die gesamte Ausdehnung des Gebietes erfahrbar ist, von der Delbrück- bis zur Hagenstraße, von der Koenigsallee bis zum Joseph-Joachim-Platz an der Hubertusbader Straße. Die Hauptfassade der Gebäudegruppe ist nach der Lassenstraße gerichtet. Aber anders als beim Spindlerschen Landhaus ist hier das Repräsentative weitgehend zurückgedrängt. Lediglich der Zugang mit seiner von gekoppelten dorischen Säulen flankierten Nische und seinem Architrav hebt sich aus der klar und sachlich gegliederten Hauptschauseite heraus. Im Gegensatz dazu steht die kleinteilige schmiedeeiserne Einfriedung, die nicht nur in die Richard-Strauss-Straße umgreift, sondern auch noch das Nachbargebäude Nr. 13 einfaßt. Die nach dieser Straße sich öffnenden Doppelfassaden werden sowohl durch verbindende als auch trennende Elemente geprägt. Während das Eckhalbhaus an dieser Seite eine Nebenfassade zeigt, gibt sich die andere Gebäudehälfte eine Hauptfassade. Verbindungen schaffen die den gesamten Baukörper umlaufenden Pilaster, die Geschoßhöhen und das Dach; das Trennende liegt in den Proportionen und der Anordnung der Fenster. (201)


201) Bis auf die Farbfassung und einige Veränderungen im Dachbereich sind die Gebäude weitgehend im Originalzustand.

Literatur:
  • Topographie Wilmersdorf/Grunewald, 1993 / Seite 114