denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Einfamilienhaus Gustav-Freytag-Straße 15

Obj.-Dok.-Nr.: 09046466
Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
Ortsteil: Grunewald
Strasse: Gustav-Freytag-Straße
Hausnummer: 15
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Einfamilienhaus
Datierung: 1928-1929
Entwurf: Rachlis, Michael (Architekt)
Bauherr: Zissu, A. L.
Ausführung: R. Adam (Bauunternehmen)

Der über einem nahezu quadratischen Grundriß errichtete und mit einem flachem Dachgeschoßaufbau versehene Putzkubus besticht durch seine klargegliederte Hauptfassade. Portalzone, Fensterband mit Travertinfeldern und Dachlinie zeichnen fein abgestimmte Horizontalen in die glattgeputzten Wandflächen- ein Kontrast, der sich im kostbaren Innenausbau, in der Linearität der Formen und im Effekt der Farben noch steigerte. (300) Der Eingang, ein breites verglastes Portal, liegt in einer tiefen Nische, der die rasterartigen Fenster des Treppenhauses und der Eingangshalle zugeordnet sind. Während die Gartenseite mit Loggia und Terrasse die Horizontalgliederung aufnimmt, sind die Nebenseiten puristisch. Die Bedeutung des Hauses liegt nicht zuletzt darin, daß der relativ unbekannt gebliebene Architekt seine eigenen Vorstellungen umzusetzen vermochte, bei der Gestaltung also weniger an gängige Architekturschemata gebunden war.


300) Die Beschreibung des ehemaligen Innern bei: Max Osborn, Ein Landhaus von Michael Rachlis, in: Innen-Dekoration (39) 1930, S. 139-142. Zwischen 1961 und 1976 war das Gebäude Sitz des Niederländischen Generalkonsulats in Berlin. 1976 Ausbau des Dachgeschosses, Gartenbalkon.

Literatur:
  • Innendekoration 41 (1930) / Seite 138-51
  • Topographie Wilmersdorf/Grunewald, 1993 / Seite 166