denkmal  

 

Liste, Karte, Datenbank - Denkmaldatenbank

Wohnhaus Bismarckallee 16A

Obj.-Dok.-Nr.: 09046399
Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf
Ortsteil: Grunewald
Strasse: Bismarckallee
Hausnummer: 16A
Denkmalart: Baudenkmal
Sachbegriff: Wohnhaus
Datierung: 1938
Umbau: 1965
Entwurf: Breuhaus de Groot, Fritz August
Bauherr: Dischinger, Franz (Ingenieur)

Der nordöstliche Abschnitt der Bismarckallee zwischen Bismarckbrücke und Bismarckplatz war bereits in den Gründerjahren der Kolonie mit repräsentativen Landhäusern besetzt. Zu den Bauten der dreißiger Jahre, die nach Abriß einer Großvilla und einer Grundstücksteilung entstanden, gehört das von Fritz August Breuhaus 1938 in der Bismarckallee 16a errichtete Haus Dischinger. Den seit ca. 1910 im Grunewald verbreiteten Typus eines breit gelagerten zweigeschossigen Einfamilienhauses hatte Breuhaus schon in den frühen dreißiger Jahren mehrfach in Dahlem ausgeführt, hier aber verwendet er konsequent offiziell propagierte Architekturformen wie das flach geneigte Walmdach und speziell die kleinen Stichkappenfenster, die er wohlgesetzt im Fassadenbild gruppiert; wichtig ist dabei das Motiv der Klappläden und die Korrespondenz von Fenstergittern und Einfriedung. (162)


162) Originale Erhaltung mit Ausnahme des Treppenanbaus.

Literatur:
  • Topographie Wilmersdorf/Grunewald, 1993 / Seite 41f., 91
  • Deutsche Biographische Enzyklopädie, 1995-1999 / Seite Bd. 2, S.126-127 (Kurzbiographie F.A. Breuhaus), S. 557 (Kurzbiographie F. Dischinger)
  • Vollmer, Bd. 1 / Seite 312 (Kurzbiographie F.A. Breuhaus)